Bis Mittwoch hat die GDL zum Streik aufgerufen

Bahnstreiks im Raum Heilbronn: Züge fahren wieder

  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen

Reisende und Pendler mussten sich aufgrund der Bahnstreiks auf reichlich Wartezeiten einstellen.

Update, 25. August: Es ist der Schrecken aller Berufspendler, Urlauber und all derer, die sich auf ein Event gefreut haben und dieses mit der Bahn erreichen wollten: STREIK. Entsprechend angespannt waren in den letzten Tagen wohl Menschen, die auf den funktionierenden Bahnverkehr angewiesen waren. Nun scheint sich die Lage zu entspannen: Die dpa meldet: „Nach dem Streik der Lokführergewerkschaft GDL der vergangenen zwei Tage ist der Bahnverkehr gegen 2.00 Uhr wieder angelaufen.“

Ebbe auf dem Gleis: Bahnstreiks im Raum Heilbronn - hier fallen Züge aus! Infos

Ursprungsmeldung von 23. August: Ziemlich ärgerlich - man hat es eilig, doch die Bahn fährt nicht. Aktuell leider wieder Realität für Reisende und zahlreiche Pendler. In Baden-Württemberg und natürlich auch im Raum Heilbronn herrscht Ebbe auf den Gleisen. Seit Montagmorgen hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) wieder zum Bahnstreik aufgerufen. Die Aktion wurde von Deutschen Bahn (DB) kurz nach Streik-Beginn erneut massiv kritisiert.

Die Bahnstreiks der GDL haben im Raum Heilbronn besonders Auswirkungen auf die S-Bahnen und die Frankenbahn. Wie SWR berichtet, sind insbesondere die Stadtbahnlinien S41 und S42 zwischen Mosbach, Sinsheim und Heilbronn von Zugausfällen betroffen. Die Wartezeiten verlängern sich deutlich.

Bahnstreiks in Baden-Württemberg: Die Folgen für den Raum Heilbronn

Nach Angaben der Deutschen Bahn (DB) werden auf diesen Strecken rund um Heilbronn Busse und sogenannte Regionalexpresslinien eingesetzt. Wie auf der Internetseite des HNV zu lesen ist, gibt es auch bei der Linie S4 „betriebsbedingte Ausfälle“.

Dort heißt es: „Betriebsbedingte Fahrtausfälle im Bereich Öhringen Bf (Stellwerk Öhringen wird bestreikt). Die Linie S4 ist zwischen Eschenau Bahnhof und Öhringen Cappel unterbrochen. Ein Busnotverkehr ist zwischen Weinsberg Bahnhof und Öhringen Cappel eingerichtet.“ Die Verantwortlichen rechnen mit einem Störungsende voraussichtlich um 23:59 Uhr.

So reagieren AVG und KVV: Zugausfälle im Heilbronner Raum sollen aufgefangen werden

Die ganz großen Ausfälle durch den bundesweiten Bahnstreik der GDL erwartet man bei der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) und dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) allerdings nicht. In einer gemeinsamen Pressemitteilung heißt es zur aktuellen Problematik: „Zwar wird die AVG – wie bereits in der vergangenen Woche – nicht direkt bestreikt, sondern die Bahn-Tochter DB Regio.“

„Da auf mehreren Stadtbahnlinien der AVG auch Triebfahrzeugführer der DB Regio zum Einsatz kommen, wird es aber auch Zugausfälle und Einschränkungen im AVG-Stadtbahnverkehr geben“. Die AVG und die KVV weißen daher die Fahrgäste darauf hin, sich im Vorfeld über die jeweilige Homepage zu Informieren.

Bahnstreik der GDL in Baden-Württemberg/Raum Heilbronn: Überblick über betroffene Strecken*

  • Raum Heilbronn:
    Das Angebot der Linie S4 auf der Strecke Eppingen und Öhringen kann am Montag stabil angeboten werden. Die Linien S41 und S42(Heilbronn Nord) ist allerdings besonders vom Bahnstreik betroffen. Ein stündlicher Pendelzug zwischen Heilbronn Hbf-Vorplatz und Neckarsulm Bf verkehrt auf der Innenstadtstrecke.
  • Linie S41:
    Zwischen Bad Friedrichshall Hbf und Mosbach (Baden) verkehrt stündlich ein Busnotverkehr. Dieser startet an den beiden Endpunkten jeweils zur vollen Stunde. Die erste Abfahrt am Morgen erfolgt um 5 Uhr, die letzte Abfahrt in der Nacht um 1 Uhr. In Bad Friedrichshall kann auf die übrigen Züge umgestiegen werden. 
  • Linie S42:
    Für die Fahrgäste verkehr hier als Alternative die Abellio-Linie RE 10. Wenn möglich, werden auch die Fahrten mit Ziel Sinsheim gefahren. Sollten zusätzlich die Stellwerke bestreikt werden durch die GDL, könnte es kurzfristig weitere Einschränkungen im Angebot geben.

Durch den Bahnstreik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer besteht für die Fahrgäste die Möglichkeit für die Abschnitte Heilbronn – Bad Friedrichshall – Sinsheim auf die stündlichen Leistungen der Abellio-Linie RE 10a/b auszuweichen.

Bahnstreik der GDL in Baden-Württemberg/Raum Karlsuhe: Überblick über Betroffene Strecken*

  • Raum Karlsruhe:
    Zu einzelnen Fahrtausfällen und Verspätungen durch den Bahnstreik der GDL kann es auf den AVG-Linien  S5, S51, S52, S6, S7, S71, S8 und S81 kommen. Die im Netz eingesetzten Busersatzverkehre sind davon nicht betroffen.
  • Nicht von dem Streik betroffen:
    AVG-Linien S1, S11, S31, S32, S34, die Linie S4 auf dem Abschnitt zwischen Karlsruhe Albtalbahnhof und Bretten sind vom Bahnstreik nicht betroffen. Außerdem alle Linien der Verkehrsbetriebe Karlsruhe im Stadtgebiet Karlsruhe einschließlich der Linie S2, da in diesem Bereich kein DB-Personal zum Einsatz kommt.

Nicht nur die regionalen Anbieter aus Heilbronn oder Karlsruhe, auch die Deutsche Bahn rät allen Fahrgästen, sich unbedingt im Vorfeld - auf den jeweiligen Portalen - über den aktuellen Stand zu informieren.

*Angaben laut AVG

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Christoph Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema