Wiedereröffnung am 7. Juli

Badewelt Sinsheim öffnet wieder: Diese Regeln gelten für Besucher

Die Badewelt Sinsheim ist Vorbild für das Schwimmbad, das in Bad Vilbel gebaut werden soll.  
+
Ab dem 7. Juli darf die Badewelt Sinsheim wieder öffnen.
  • Lisa Klein
    VonLisa Klein
    schließen

Nach acht Monaten Pause darf die Thermen und Badewelt Sinsheim endlich wieder Besucher empfangen. Ab dem 7. Juli dürfen Gäste unter bestimmten Auflagen wieder in die Thermalwelt eintauchen.

Nach einer Pause von acht Monaten aufgrund der Corona-Pandemie darf nun – dank sinkender Inzidenzen in Baden-Württemberg – auch die Thermen und Badewelt in Sinsheim wieder öffnen. Ab dem 7. Juli können Besucher wieder in das kristallklare Wasser der Lagune eintauchen, um die Wette schwimmen, saunieren, auf der Sprudelliege entspannen oder am Sandstrand relaxen und dabei fruchtige Cocktails schlürfen. Es werden alle Bereiche der Badewelt wiedereröffnet: das „Palmenparadies“, die Vitaltherme & Sauna, das Sportbad und auch der „Paradise Beach“.

Das bereits im Sommer 2020 entwickelte und mittlerweile bekannte Ticket-Reservierungssystem, die beiden Besuchszeiten „Tag“ und „Abend“, der eigene Liegeplatz und die umfangreichen Hygienemaßnahmen wird es auch in diesem Jahr geben. Außerdem wurde das Hygienekonzept aus dem letzten Jahr optimiert und die Corona-Regeln für Besucher wurden an die geltenden Vorschriften der aktuellen Corona-Verordnung angepasst..

Thermen und Badewelt Sinsheim öffnet wieder: Renovierungsabreiten und Neuerungen

In der achtmonatigen Schließungszeit war es in den Badewelten auch ohne Besucher alles andere als still: Die Thermalwelt hat die Zeit genutzt, zahlreiche Renovierungsarbeiten umzusetzen. Die Badewelten haben auch digital aufgerüstet und die Thermen-APP sowie neue Attraktionen wie das einzigartige Saunaboot Freya* geschaffen, darüber berichtet auch bw24.de*.

Da ein stabiler Inzidenzwert über einen längeren Zeitraum die Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Re-Start der Therme ist und der Betrieb einer so großen und komplexen Anlage entsprechend vorbereitet werden muss, erfolgt die Wiedereröffnung erst Anfang Juli. Allein das Hochfahren aller technischen Anlagen benötigt diese Zeit, heißt es in einer Pressemitteilung der Thermen und Badewelt Sinsheim.

„Es ist für mich unglaublich erfüllend und macht uns alle sehr glücklich, dass wir den Kolleginnen und Kollegen jetzt wieder ihren Arbeitsplatz anbieten dürfen. Darauf mussten wir alle lange warten, umso größer ist die Wiedersehensfreude im gesamten Team. Gemeinsam werden wir den Gästen unvergessliche Stunden in unserer einzigartigen Therme bereiten,

Stephan Roth, Head of Therme Sinsheim.

Wiedereröffnung der Thermen und Badewelt Sinsheim: Was Besucher wissen müssen

Ein Thermen-Besuch ist ab 7. Juli nur mit einem gültigen Online-Ticket und einem Berechtigungsnachweis (getestet, geimpft, genesen) möglich. Besucher können sich auch direkt vor Ort auf dem Parkplatz testen lassen, allerdings wird darauf hingewiesen, „dass die Testtermine hier begrenzt sind. Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall vorab einen Termin zu vereinbaren, da es ansonsten zu längeren Wartezeiten kommen kann“, heißt es auf der Webseite.

Tagesdatierte Online-Tickets sind über den Onlineshop der Badewelt Sinsheim erhältlich und können nicht vor Ort erworben werden. Der Grund: Das Tageskontingent für Besucher ist stark limitiert, da genügend Abstand gehalten werden muss. Bereits erworbene Eintrittsgutscheine und Wertgutscheine können bei Buchung von Tagestickets als Zahlungsmittel im Onlineshop verwendet werden.

Zur Einhaltung der behördlichen Vorgaben müssen auch Kleinkinder bis einschließlich vier Jahren bei Buchungen mit Name aufgeführt werden. Kleinkinder dürfen die Therme kostenfrei besuchen und benötigen keinen eigenen Liegeplatz. Gebucht werden können Tickets bereits für die nächsten drei Monate. Für Besucher gibt es zwei Zeitfenster:

  • „Tag“: 8 - 16 Uhr
  • „Abend“: 17 - 23 Uhr (samstags 17 - 24 Uhr)

Übrigens können auch beide Besucherzeiträume gebucht werden, falls Ihr den gesamten Tag in den Badewelten verbringen wollt. Allerdings gibt es hierfür keinen Kombinationstarif und die Therme muss in der einstündigen Mittagspause von 16 bis 17 Uhr verlassen werden. „In der einstündigen Pause am Nachmittag führen wir in der gesamten Therme zusätzliche Desinfektionsmaßnahmen durch“, heißt es zudem auf der Seite der Badewelt Sinsheim.

Über die Thermen und Badewelt Sinsheim

Die Thermen & Badewelt Sinsheim empfängt Gäste seit 2012 in der Vitaltherme & Sauna, im Palmenparadies und im Sportbad. Zu den Besonderheiten auf rund 15.000 Quadratmetern gehören elf Themensaunen, 34 Grad warmes Wasser in den Lagunen, verschiedene Gesundheitsbecken, über 460 echte Südsee-Palmen, 1.000 Orchideen und das auffahrbare Panorama-Glasdach. Zusätzliches Highlight im Sommer ist der Thermenstrand „Paradise Beach“ mit Strand-Bar, Außenpools und Sonnenliegen.

Die Thermen & Badewelt Sinsheim ist Teil der Thermengruppe Josef Wund, die in Deutschland drei Thermen an den Standorten Sinsheim, Titisee-Neustadt und Euskirchen betreibt.

Badewelt Sinsheim öffnet wieder: Diese Optionen können gebucht werden

Jeder Thermen-Besucher erhält für die Dauer des Aufenthaltes einen festen Liegeplatz im gewählten Erholungsbereich. Während einer einstündigen Schließung der Therme am Nachmittag werden auch alle Liegeplätze neu desinfiziert. Bei der Buchung des Eintrittstickets über den Onlineshop können zudem verschiedene Liegearten im Palmenparadies oder der Vitaltherme & Sauna ausgewählt werden. Folgende Angebote stehen zur Verfügung:

  • Einzelliegen
  • Lounge Sessel
  • Einzelliegen paarweise (max. 2 Personen)
  • Doppelliegen (max. 2 Personen)
  • Relaxmuscheln (max. 2 Personen)
  • Relax Lounges (max. 2 Personen)

Alle Liegeflächen in der Thermen & Badewelt Sinsheim wurden auf den Mindestabstand angepasst. Um den vorgeschriebenen Mindestabstand einzuhalten, gibt es zudem in allen Bereichen Abstandsmarkierungen beispielsweise am Boden oder auf den Saunabänken.

Im Thermalbereich gilt keine Maskenpflicht, ein Mund-Nasen-Schutz muss nur im Foyer der Therme, im Umkleidebereich und während Massagen getragen werden. Kinder unter sechs Jahren sind davon befreit. „Über die leistungsstarke Raum-Lüftungsanlage findet in allen Erholungsbereichen ein permanenter Luftaustausch statt – somit hat die Raumluft stets Außenluftqualität“, heißt es.

Wer aktuell bei der Hitze mit dem Schwimmen nicht bis zu der Wiedereröffnung am 7. Juli warten möchte, kann sich bis dahin auch eine Abkühlung in einem der Freibäder der Region holen. Prinzipiell ist auch der Sprung ins kühle Nass der Badeseen möglich – allerdings wird davon aktuell eher abgeraten, da vor allem am Wochenende die Seen überfüllt sind und mittlerweile sogar Sperrungen im Raum stehen. *echo24.de und bw24.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema