Für Rad- und Gehschulwege

So soll der Schulweg in BaWü sicherer werden: neues Onlineprogramm erfasst Gefahrenstellen

+
Dank neuem Onlineprogramm soll der Schulweg für Kinder sicherer werden.
  • schließen

Ab sofort stellt das Landesverkehrsministerium ein Onlineprogramm zur Verfügung, das den Schulweg für Kinder in Baden-Württemberg sicherer machen soll.

  • Landesverkehrsministerium stellt neues Onlineprogramm vor.
  • Durch die Erfassung von Gefahrenstellen soll der Schulweg sicherer gemacht werden.
  • Mehr Schüler sollten zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule kommen.

Das neue Onlineprogramm des Landsverkehrsministeriums gilt ab sofort. Es ermöglicht Schülern, gemeinsam mit ihren Lehrern mögliche Gefahrenstellen auf dem Schulweg digital zu erfassen. Diese Daten können Kommunen dann für eine bessere Verkehrsplanung und für Baumaßnahmen nutzen. 

Baden-Württemberg: Sicherheit auf Schulwegen als zentrales Anliegen

Laut einer Pressemitteilung sagte Verkehrsminister Winfried Hermann am Donnerstag: "Die Sicherheit von Schulwegen ist ein zentrales Anliegen der baden-württembergischen Landesregierung." Und er fuhr fort: "Nur wenn Schulwege sicher sind, werden mehr Kinder und Jugendliche zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren." 

Schulweg in Baden-Württemberg: neues Programm umfasst Rad- und Gehschulwege

Hermann wünsche sich, dass Fahrten mit den sogenannten Elterntaxis vermieden werden. Nach Angaben des Verkehrsministeriums bestreiten aktuell rund die Hälfte der Schüler in Baden-Württemberg ihren Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Das neue Onlineprogramm gilt als Nachfolger des sogenannten "Radschulwegplaners". Neben Radschulwegen können nun auch Gehschulwege erfasst werden.

Gefährlicher Straßenverkehr: Unfälle mit Kindern 

Immer wieder kommt es zu Unfällen mit Kindern im Straßenverkehr. In Öhringen wurde ein 13-Jähriger Junge angefahren, als er eine vermutlich rote Fußgängerampel überquerte. Er stürzte unglücklich und wurde von einem abbiegenden Auto erfasst. Ein 12-jähriges Mädchen wird wohl noch lange das Bild im Kopf haben, wie ihre Mutter von einem Auto angefahren wurde. Sie musste den schrecklichen Unfall mit ansehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare