Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz

Chaos durch Sturmtief "Sabine": Zugverkehr in BaWü läuft langsam an - Infos für Reisende

+
Am Montagvormittag fahren in Baden-Württemberg keine Züge. (Symbolbild)
  • schließen
  • Melissa Sperber
    Melissa Sperber
    schließen

In Baden-Württemberg läuft der Zugverkehr am Montagnachmittag nur langsam wieder an. Schuld ist das Sturmtief "Sabine". Reisende sollten sich informieren.

  • Sturmtief "Sabine" sorgt für jede Menge Chaos und Dauereinsatz bei Feuerwehr und Polizei.
  • Der Zugverkehr in Baden-Württemberg wurde eingestellt.
  • Je nach Wetterlage ist den ganzen Tag mit Ausfällen und Behinderungen zu rechnen.

Sturmtief "Sabine": Zugverkehr läuft langsam wieder an - Reisende sollten sich informieren

Update 14.30 Uhr: Nachunzähligen Zugausfällen durch Sturmtief "Sabine" läuft der öffentliche Nahverkehr langsam wieder an - zumindest bei Go-Ahead. Wie das Unternehmen auf seiner Homepage mitteilt, muss "Aufgrund der aktuellen Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes" mit "Beeinträchtigungen und Zugausfälle im gesamten Bahnverkehr" gerechnet werden. Polizei und Feuerwehr sind durch den Sturm im Dauereinsatz. Aber: Einige Zugstrecken sind bereits wieder befahrbar

Das gilt jedoch nicht für den RE90, die Murrbahn. Sie fährt vom Stuttgarter Hauptbahnhof über Crailsheim bis zum Nürnberger Hauptbahnhof. Die Züge RB13 Abschnitt Schwäbisch Gmünd - Crailsheim, IRE 1 Abschnitt Karlsruhe - Stuttgart, RB 16 auf der gesamten Strecke und RE 8 Abschnitt Würzburg - Lauda sind bereits wieder abgelaufen. "Auf weiteren Strecken werden derzeit Erkundungsfahrten durchgeführt", erklärt Go-Ahead weiter.

Zugausfälle in Baden-Württemberg: Sturmtief "Sabine" legt öffentlichen Nahverkehr flach

Update 13.24 Uhr: Sturmtief "Sabine" hat Baden-Württemberg weiter fest im Griff. Nachdem bereits die Deutsche Bahn (DB) angekündigt hat, dass Regional- und S-Bahnen frühestens wieder heute Mittag starten, muss nun auch Abellio nachziehen. 

Wie Abellio in einer Pressemitteilung erklärt, muss die Bahnstrecke Bietigheim-Bissingen - Sachsenheim "bis voraussichtlich heute 18 Uhr" für den Zugverkehr gesperrt werden. Sofern betrieblich möglich wird Abellio jedoch einen Pendelverkehr zwischen Pforzheim und Sachsenheim sowie zwischen Bruchsal und Mühlacker einrichten.

Wegen Sturmtief "Sabine": Zugverbindungen fallen aus - Informationen für Bahnreisende

"Wiederkehrend kommt es im gesamten Streckennetz zu erheblichen Einschränkungen im Betriebsablauf durch Baumstürze, herabfallende Äste oder Ähnliches", erklärt Abellio weiter. Deshalb der Rat an Bahnreisende: Wenn möglich und nicht zwingend erforderlich, sollteheute auf Reisen verzichtet werden. Informationen zur aktuellen Betriebslage gibt es in den Verkehrsmeldungen auf abellio.de/bawue sowie über die Fahrplanauskunft auf Bahn.de und im DB Navigator.

Baden-Württemberg: Wegen Sturm "Sabine" kein Zugverkehr möglich

Erstmeldung vom 10. Februar, 10.57 Uhr: Sturmtief "Sabine" sorgt am Montagmorgen für viel Chaos auf Deutschlands Straßen. In Baden-Württemberg ist die Polizei und die Feuerwehr im Dauereinsatz. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass es heute zu erheblichen Behinderungen im Bahn- und Zugverkehr kommt. 

Baden-Württemberg: Zugausfälle und Behinderungen den ganzen Tag im Schienenverkehr 

Derzeit verkehren keine Züge in Baden-Württemberg. So sollen Regional- und S-Bahnen frühestens heute Mittag starten. Je nach Wetterlage müssen Fahrgäste jedoch den ganzen Tag mit Ausfällen und Behinderungen rechnen. Bevor die Züge wieder fahren, sollen auf jeder Strecke Erkundungsfahrten durchgeführt werden. Im Anschluss an eventuellen Reparaturarbeiten soll der Zugverkehr dann wieder aufgenommen werden. 

Baden-Württemberg Sturmtief: "Sabine" schmeißt Lkw um

Auf der A81 auf Höhe Möckmühl bei Heilbronn kippte ein Lkw um und blockierte alle Fahrstreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema