Opfer sollen obduziert werden

Gewalttat in Holzgerlingen: Polizei findet drei Leichen - mutmaßlicher Täter flüchtig 

  • schließen

Nach dem Leichenfund in einer baden-württembergischen Stadt Holzgerlingen laufen die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren. Der mutmaßliche Täter ist flüchtig. 

  • Am Mittwoch ereignete sich eine schreckliche Tat in Holzgerlingen (Baden-Württemberg). 
  • In einem Wohnhaus fand die Polizei drei Leichen
  • Nach den ersten Erkenntnissen handelt es sich vermutlich um eine Gewalttat.

Holzgerlingen in Baden-Württemberg: Frau alarmiert die Polizei 

Nachdem am Mittwoch gegen 9.50 in einem Wohnhaus in Holzgerlingen (Baden-Württemberg) die Leichen von zwei Männern und einer Frau aufgefunden wurden, laufen die polizeilichen Ermittlungen auf Hochtouren. Doch was war genau geschehen?

Gegen 9 Uhr hatte sich die Mutter einer 27-jährigen Frau bei der Polizei gemeldet, da ihre Tochter eine Verabredung für den Morgen nicht eingehalten hatte und auch sonst nicht erreichbar war. Daraufhin fuhren die Polizeibeamten zu ihrem Wohnort in Holzgerlingen (Baden-Württemberg)

Nachdem auf mehrmaliges Klingeln niemand die Tür geöffnet hatte, gingen die Polizisten zunächst von einer hilflosen Lage aus - und alarmierten die Feuerwehr und Rettungsdienst. 

Holzgerlingen in Baden-Württemberg: Polizei findet drei Leichen

Schließlich gelang es den Beamten in das Drei-Parteien-Haus in Holzgerlingen (Baden-Württemberg) zu kommen. Dort machten die Polizeibeamten eine schreckliche Entdeckung.  Die Einsatzkräfte fanden die Leichen der 27-jährigen Frau, ihres 33-jährigen Lebensgefährten und dessen 62-jährigen Vaters, wie die Polizei berichtet. 

Drei Leichen in Wohnhaus gefunden - Polizei vermutet Gewalttat. 

Die Opfer, die alle in dem Haus gewohnt hatten, wiesen augenscheinlich Spuren massiver Gewalteinwirkung auf. Sofort leitete die Polizei umfangreiche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen ein. 

Baden-Württemberg: Gewalttat in Holzgerlingen -  Mutmaßlicher Täter flüchtig 

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdacht sich gegen einen 30-jährigen bosnischen Staatsangehörigen richtet. Allem Anschein nach wohne der junge Mann im Dachgeschoss des Hauses zur Untermiete. Seit dem Fund der Leichen sei er jedoch verschwunden, berichtet die Polizei.

Die Kriminaltechniker arbeiten auf Hochtouren an den Fall. Laut Polizei bekommen sie Unterstützung von Spezialisten des Kriminaltechnischen Instituts des Landeskriminalamts Baden-Württemberg. 

Erst Ende Januar ereignete sich eine schreckliche Gewalttat, die ganz Baden-Württemberg erschütterte. Ein 26-jähriger Mann erschoss sechs ihn nahestehende Menschen. Nur wenige Stunden nach der schrecklichen Tat passierte ein weiteres Familiendrama in Baden-Württemberg. Ein 17-Jähriger aus Güglingen soll seinen Bruder getötet und den Vater schwer verletzt haben. 

Rubriklistenbild: © Dettenmeyer/dpa

Das könnte Sie auch interessieren