Er wollte auch noch Auto fahren

Drogen als Auslöser? Randalierer greift Polizisten an

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Mutter des Mannes hatte die Beamten um Hilfe gebeten, weil dieser eine Dummheit begehen wollte. Doch besser wurde es nicht.

Der Konsum von Drogen könnte der Auslöser gewesen sein, dass ein 32-Jähriger am Donnerstagnachmittag zwei Polizisten in Leingarten angriff. Der Randalierer ließ sich auch im Streifenwagen nicht beruhigen.

Seine eigene Mutter hatte die Polizei Lauffen um Hilfe gebeten, weil ihr Sohn mit dem Auto wegfahren wollte - ohne einen Führerschein zu besitzen.

Aggressiver Randalierer: Polizistin und Kollege verletzt

Als die Beamten an der Wohnanschrift des Mannes eintrafen, wurde dieser schlagartig hoch aggressiv und griff an. Den Polizisten gelang es schnell, den Randalierenden unter Kontrolle zu bringen und zu fixieren. Dennoch wurden die Beamtin und der Beamte von dem 32-Jährigen verletzt.

Auf der Fahrt zum Polizeirevier räumte der Mann ein unter dem Einfluss von Drogen zu stehen. Deshalb und weil er sich nicht beruhigen ließ, wurde der Mann in eine Fachklinik gebracht. Auf den Randalierer kommen nun Anzeigen wegen des tätlichen Angriffs auf die Polizisten und Körperverletzung zu.

Mehr Polizeimeldungen

Autobahn A6: An diesem Wochenende wieder stundenlang gesperrt

Abschleppwagen auf Bahnübergang abgestellt: Plötzlich kommt ein Zug

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare