Einschränkungen im Zugverkehr möglich

Coronavirus-Krise: Einschränkungen im Regionalverkehr bei der Deutschen Bahn 

  • Violetta Sadri
    vonVioletta Sadri
    schließen

Bei der Deutschen Bahn könnte es in den kommenden Tagen zu Einschränkungen, aufgrund des Coronavirus, im Regionalverkehr in Baden-Württemberg kommen.

  • Nun reagiert die Deutsche Bahn darauf und schränkt den Regionalverkehr ein.
  • Kunden, die schon Tickets gekauft haben, haben nun mehrere Möglichkeiten. 

Baden-Württemberg: Deutsche Bahn schränkt Regionalverkehr ein

Die Deutsche Bahn reagiert nun auch auf die stetig steigenden Zahlen der Coronavirus-Infizierten in Deutschland. So soll in den nächsten Tagen der Regionalverkehr eingeschränkt werden. Die Zahl der Züge werde schrittweise an die sinkende Nachfrage angepasst, teilte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Sonntag mit. Bis auf Weiteres werden auch keine Fahrscheinkontrollen, zum Schutz von Mitarbeitern und Fahrgästen, in Regionalzügen durchgeführt. 

Das Unternehmen erklärte, dass es von einzelnen Aufgabenträgern angesprochen wurde, sich mit möglichen Angebotseinschränkungen auseinanderzusetzen. Das sind im Bahn-Regionalverkehr die Bundesländer oder Verkehrsverbünde. 

Gastro-Betriebe trifft das Coronavirus besonders hart.

Baden-Württemberg: Eingeschränkter Regionalverkehr - Deutsche Bahn gibt Kunden verschiedene Möglichkeiten

Wo Züge dann tatsächlich gestrichen werden oder in welchem Umfang das stattfinden soll, wurde noch nicht bekannt gegeben. Trotzdem sei das Ziel der Aufgabenträger und der Bahnbetreiber, mit verlässlichen Leistungen eine stabile Versorgung zu gewährleisten und die Mobilität aufrechtzuerhalten. 

Die Deutsche Bahn gibt Kunden, aufgrund der außergewöhnlichen Lage, die Möglichkeit ihre Reise zu verschieben oder zu stornieren. Die Kulanzregelungen gelten ab der nächsten Woche. Erstattungen können auch noch nach dem gebuchten Reisetag eingereicht werden. Für Tickets mit den Reisedaten zwischen dem 13. März und 30. April können Fahrgäste die Fahrt verschieben und bis zum 30. Juni flexibel an einem anderen Tag nutzen. Bei rabattierten Sparpreisen und Supersparpreisen ist die Zugbindung aufgehoben. Es gibt auch die Möglichkeit, bis zum 13. März erworbene Tickets für Reisen bis zum 30. April, in Reisegutscheine umzuwandeln.   

Ab Dienstag, 17. März schließt Baden-Württemberg alle Schulen und Kindergärten.  

Rubriklistenbild: © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema