Wenn es einen Impfstoff gibt

Coronavirus in Baden-Württemberg: Kultusministerin Eisenmann spricht  sich für Impfpflicht aus!

Noch gibt es keinen Impfstoff gegen das Coronavirus, aber: Wenn es einen gibt, kommt dann in Baden-Württemberg die Impfpflicht?

  • Aktuell gibt es noch keinen Impfstoff gegen das Coronavirus.
  • Wenn es einen Impfstoff gibt, soll es eine Impfpflicht geben - dafür spricht sich Susanne Eisenmann aus.
  • Impfpflicht gegen das Coronavirus soll zur "zügigen Immunisierung" beitragen.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Kultusministerin Eisenmann spricht  sich für Impfpflicht aus!

Impfen - ja oder nein? Eine Impfpflicht findet oft viele Gegner, ist jedoch in vielen Fällen auch nicht verkehrt. Es war klar, dass das Thema "Impfpflicht" früher oder später auch in Bezug auf das Coronavirus aufkommen wird. Auch wenn es aktuell noch keinen Impfstoff gibt, ist es ein Ziel, diesen zu entwickeln - und: Wenn es nach Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann geht, soll eine Impfung Pflicht werden.

Eisenmann gegenüber der "Heilbronner Stimme": "Für den Fall, dass ein verträglicher und wirksamer Impfstoff in ausreichender Menge zur Verfügung steht, würde ich eine generelle Impfpflicht gegen das Coronavirus befürworten." Ein durchaus sinnvoller Vorstoß, der allerdings zu einigen Debatten führen wird. Bis es soweit ist, wird ohnehin wahrscheinlich noch etwas Zeit ins Land gehen. 

Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann spricht sich für eine Impfpflicht gegen das Coronavirus aus, wenn es einen Impfstoff gibt.

Baden-Württemberg: Impfpflicht gegen Coronavirus zur "zügigen Immunisierung"!

Dennoch geht Eisenmann schon jetzt davon aus, dass sich viele Menschen freiwillig impfen lassen würden. Eisenmann: "Aber um unsere Mitmenschen und unser Gesundheitswesen zu schützen und sämtliche derzeit geltenden Einschränkungen aufheben zu können, wäre die Einführung einer Impfpflicht zur zügigen Immunisierung der Bevölkerung sicher hilfreich."

Bis es soweit ist, geht es weiterhin darum, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Lockerungen der Corona-Verordnung werden deshalb nur schrittweise und langsam eintreten, so wie die Öffnung der Spielplätze, Zoos und Museen beispielsweise nach dem kleinen Corona-Gipfel am Donnerstag. Auch der Schulbeginn am Montag wird nicht mit normalem Schulalltag vergleichbar sein. Dafür sind die Corona-Zahlen in Baden-Württemberg noch nicht stabil und niedrig genug.

Im Netzt wird aktuell schon über eine solche Coronavirus-Impfpflicht in Deutschland spekuliert. Ist die womöglich schon beschlossene Sache? echo24.de hat sich erkundigt und erstaunliches festgestellt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema