In Beilstein

15-Jähriger dreist beklaut - Belohnung von eigenem Taschengeld ausgesetzt

+
Dieses Mofa wurde einem 15-Jährigen aus Beilstein geklaut.
  • schließen

Die Diebe wählten auch noch einen besonders fiesen Zeitpunkt für ihre Tat.

Einem 15-jährigen Beilsteiner wurde übel mitgespielt. In der Nacht zu Sonntag wurde ihm sein Mofa geklaut. Besonders fies: Erst ab Montag wäre die Zulassung gültig gewesen und er hätte endlich fahren können. Doch die Diebe haben ihm sein Hobby vorerst reichlich madig gemacht.

15-Jähriger dreist beklaut: Vater steht vor Rätsel

"Es war nichts besonderes, aber er hat viel Arbeit reingesteckt", erklärt Vater Claudius Kahl gegenüber echo24.de. Er kann die Dreistigkeit nicht nachvollziehen. "Das Mofa war abgedeckt im Carport. Da standen auch zwei Autos. Alles war hell erleuchtet."

Doch Bewegungsmelder und Straßenlaternen schreckten die Langfinger offenbar nicht ab. Kahl: "Ich denke, die müssen das Mofa mindestens zu zweit rausgetragen haben. Anders wäre das gar nicht gegangen."

15-Jähriger dreist beklaut: Belohnung ausgesetzt

Auch dass die Diebe das ältere Mofa einem nagelneuen Roller eines Nachbarn vorzogen sorgt bei dem Beilsteiner für Kopfschütteln. Die Polizei sei über das Rätsel und den Diebstahl informiert.

Derweil versucht der beklaute 15-Jährige auch selbst alles, um einen Hinweis auf den Verbleib seines Mofas zu erhalten. 100 Euro Belohnung hat er ausgesetzt, wenn ein Tipp zum Auffinden der ZÜNDAPP ZR 10 führt - vom eigenen Taschengeld.

Mehr Polizeimeldungen

35-Jähriger greift Müllmänner an: Krankenwagen muss kommen

Tiersterben in der Schozach: Nun auch Heilbronn betroffen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare