Dumm gelaufen

Misslungenes Wendemanöver: Lkw reißt Entlüftungsrohre ab und fährt gegen Laterne

In Bad Wimpfen beschädigt ein Lkw eine Tankstelle.
+
In Bad Wimpfen beschädigt ein Lkw eine Tankstelle.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen

In Bad Wimpfen hat ein Lkw eine Tankstelle beschädigt und dabei drei Entlüftungsrohre abgerissen. Die Feuerwehr war vor Ort und konnte schnell Entwarnung geben.

  • In Bad Wimpfen beschädigte ein Lkw eine Tankstelle.
  • Nach Angaben der Polizei hat der Lkw drei Entlüftungsrohre abgerissen.
  • Danach fuhr er gegen eine Laterne.

    Update vom 17. Dezember, 19 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, war ein misslungenes Wendemanöver die Ursache für den Tankstellen-Unfall am heutigen Nachmittag. Der 66-jährige Fahrer hatte wohl die Maße seines Lkws falsch eingeschätzt. Deshalb riss er beim Wenden mit seinem Auflieger drei Entlüftungsrohre der Tankstelle ab. Dann fuhr er auch noch gegen eine Laterne. Diese stürzte auf ein parkendes Auto. Am Pkw entstand Totalschaden. 

    Bad Wimpfen: Crash an der Tankstelle löst Feuerwehr-Großeinsatz aus

    Aufgrund eventuell aus den Rohren ausströmender Benzingase und einer möglichen Funkenbildung waren die Feuerwehr aus Neckarsulm sowie eine Werksfeuerwehr einer angrenzenden Firma vor Ort. Schnell konnten die Feuerwehrleute Entwarnung geben, da keine Gase ausströmten. An der Tankstelle wird der Sachschaden auf mindestens 8.000 Euro geschätzt. Hinzu kommt der Schaden am Lkw, der mit 3.000 Euro beziffert wird.

    Unfall in Bad Wimpfen: Lkw riss Entlüftungsrohr ab

Ursprungsmeldung vom 17. Dezember, 14 Uhr: Bei einem Unfall in Bad Wimpfen beschädigte ein Lkw eine Tankstelle in der Brühlstaße. Auf echo24.de-Nachfrage erklärt ein Pressesprecher der Polizei Heilbronn, dass der Lkw eine Tankentlüftung abgerissen habe und danach gegen eine Laterne gefahren sei. Um das entstandene Leck abzudichten, wurde die Feuerwehr hinzugerufen. Eine Explosionsgefahr besteht jedoch nicht. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde das Tankstellengelände abgesperrt.

Nach Lkw-Unfall in Bad Wimpfen: immer wieder Crashs in Heilbronn und Region 

Am Sonntag kippte ein Lkw in Heilbronn beim Abbiegen um, die B27 musste zeitweise gesperrt werden. Auf der A6 kam es Anfang Dezember ebenfalls zu einem Lkw-Unfall bei Wolpertshausen. Das Ergebnis: Sperrung der Strecke in Richtung Heilbronn und kilometerlanger Stau. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich zudem auf der B39 in Richtung Kirchardt. Eine Frau bremste mit ihrem Auto, weil ein Reh die Straße überquerte. Daraufhin fuhr ein nachfolgendes Auto auf. Durch den Aufprall wurde die Frau mit ihrem Auto in einen Acker geschleudert und im Fahrzeug eingeklemmt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema