Polizei warnt vor den Betrügern

Schwiegertochter sei Dank: Enkeltrickbetrug im letzten Moment verhindert

Bad Wimpfen: Enkeltrickbetrüger rufen Seniorin an - Schwiegertochter greift ein
+
Eine Seniorin in Bad Wimpfen wäre fast Opfer eines Enkeltrickbetrugs geworden.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen

Eine Seniorin in Bad Wimpfen wird von ihrer angeblichen Enkelin angerufen. Die Trickbetrüger fordern Geld, doch die echte Schwiegertochter verhindert Geldübergabe.

○ Eine falsche Enkelin meldet sich telefonisch bei einer Seniorin aus Bad Wimpfen und fordert Geld.
○ Die Seniorin geht auf den Enkeltrick ein und fährt zur Bank.
○ Glücklicherweise schaltet sich die Schwiegertochter der Seniorin ein und verhindert Schlimmeres.

"Hallo Oma, hallo Opa", so melden sich Trickbetrüger häufig bei Senioren am Telefon und versuchen ihre Opfer durch einen Betrug um Geld zu bringen.

Am Montag gab es im Landkreis Heilbronn wieder mehrere dieser sogenannten Enkeltrick-Anrufe. Auch in Bad Wimpfen erhielt eine 85-jährige Frau einen dubiosen Anruf. Eine angebliche Enkelin bat um 15.000 Euro für Notarkosten.

Bad Wimpfen: Seniorin will für Enkeltrick-Betrügerin Geld bei der Bank holen

Da die Seniorin nicht so viel Geld hatte, einigten sie sich darauf, dass sie 9.000 Euro von der Bank abheben werde, um die angeblichen Enkelin auszuhelfen. Die angebliche Enkelin organisierte ein Taxi, dass die Frau zur Bank fuhr.

Als es einen weiteren Anruf der Trickbetrügerin gab, schaltete sich die Schwiegertochter der Seniorin ein. Sie fragte die angebliche Enkelin aus. Daraufhin legte die Trickbetrügerin sofort auf. Die 9.000 Euro hat sie nicht bekommen.

Polizei warnt vor den Enkeltrick-Anrufen

Da sich die Enkeltrick-Betruge häufen warnt die Polizei eindringlich vor dieser Masche: Meist wird die Situation von den Betrügern als sehr dringlich dargestellt, sie setzen ihre Opfer mit mehreren Anrufen unter Druck. Deshalb rät die Polizei: Anrufer, die sich nicht mit Namen melden und Geld fordern zu misstrauen. Unbekannten Personen sollten die Senioren niemals Geld überweisen oder geben.

Wer einen verdächtigen Anruf erhält, sollte sofort die Polizei unter der Notrufnummer 110 informieren. Weitere Tipps und Infos gibt es auch online unter www.polizei-beratung.de

Derzeit versuchen sich Telefonbetrüger auch an einer neuen Masche: "Falsche Gerichtsvollzieher" rufen bei arglosen Bürgern an - und kündigen Besuche an. Bislang kam es im Raum Heilbronn aber zum Glück noch zu keinen Schäden.

Weitere Betrugsfälle in der Region

Keine Chance: Eine Seniorin in Heilbronn reagiert genau richtig, als ein Enkeltrick-Betrüger bei ihr anruft. In Lauffen gab sich eine Frau als Heilerin aus und stahl wertvollen Schmuck von einem Opfer. Die Betrügerin stahl den Schmuck aus der Wohnung des Opfers. Angeblich wollte ein Mann nur Kleingeldwechseln, doch der hilfsbereite Senior musste kurz darauf feststellen, dass er Opfer eines Trickbetrugs geworden war.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema