Täter gesucht

40.000 Euro Schaden: SUV mit Benzinkanister in Brand gesetzt

+
Die Feuerwehr kann nicht mehr verhindern, dass das Fahrzeug komplett ausbrennt.
  • schließen

Die Scheibe des Wagens wird eingeschlagen und ein Benzinkanister ins Fahrzeug geworfen. Der Pkw brennt trotz des Löscheinsatzes der Feuerwehr komplett aus. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. 

  • In Bad Wimpfen wird ein SUV in Brand gesteckt.
  • Die Polizei hofft auf Hinweise. 
  • Der Wagen brennt komplett aus. Schaden: rund 40.000 Euro

In der Nacht brennt es lichterloh in Bad Wimpfen. Ein SUV brennt trotz den Einsatzes der Feuerwehr komplett aus. Gegen ein Uhr in der Nacht wird das Fahrzeug von einem Unbekannten in Brand gesetzt.

Bad Wimpfen: Auto mit Benzinkanister in Brand gesteckt

Wie die Polizei mitteilt, schlug der Täter in Bad Wimpfen zunächst die Scheibe des Volvo ein und warf dann einen Fünf-Liter-Benzinkanister in das Fahrzeug. Dann setze der diesen in Brand. Die Feuerwehr war vor Ort, konnte aber das vollständige Ausbrennen des Wagens nicht mehr verhindern. 

Der angerichtete Schaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro. Glücklicherweise wurden bei dem Feuerkeine Personen verletzt. Die Feuerwehr war mit fünf Mann und einem Fahrzeug im Einsatz.

Auto in Brand gesetzt: Polizei sucht Hinweise zum Vorfall in Bad Wimpfen

Die Polizei hofft nun, dass jemand etwas beobachtet hat. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen gehen an das Polizeirevier Neckarsulm. Dieses ist erreichbar unter der Telefonnummer 07132 93710.

In Künzelsau ist die Feuerwehr am Montagmorgen ebenfalls im Einsatz. Dort wurde eine Person am Kocher gesucht. Nach einem Kellerbrand in Asbach gibt es für ein Zweifamilienhaus keine Hoffnung mehr: unbewohnbar. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare