Mit Stein geworfen

Polizisten verletzt! Mann wehrt sich massiv gegen Zwangseinweisung in Psychiatrie

+
Symbolbild.
  • schließen

Der 59-Jährige rastete regelrecht aus und ging auf die Beamten los.

Aufgrund von nicht näher benannten Verhaltensauffälligkeiten in der Vergangenheit sollte am Dienstagmorgen ein 59-Jährigen aus Bad Rappenau in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden. Doch das sah der Mann offenbar völlig anders - und rastete aus.

Das Landratsamt hatte die Polizei bei der Zwangseinweisung um Unterstützung gebeten. Dem Betroffenen wurde an der Haustür, durch ein Fenster, der hierzu ergangene gerichtliche Beschluss ausgehändigt, worauf er sich ins Haus zurückzog.

Bad Rappenau: Mann rastet wegen Zwangseinweisung völlig aus

Trotz mehrfacher Aufforderung öffnete er die Tür nicht mehr. Stattdessen verließ er das Haus durch eine Hintertür. Dort ging der Mann sofort auf einen Polizeibeamten los, schlug auf diesen ein und warf mit einem Stein nach den anderen Beamten.

Auch der Einsatz von Pfefferspray brachte den 59-Jährigen nicht unter Kontrolle. Er warf weitere Gegenstände auf die Polizisten. Schließlich wurde er durch ein Schutzschild zu Boden gebracht und konnte fixiert werden. Zwei Beamte verletzten sich hierbei leicht. Die Zwangseinweisung konnte vollzogen werden.

Mehr Polizeimeldungen

Unfall auf B27: Auto überschlägt sich mehrfach

Mit Baggerschaufel: Unbekannter geht auf Biberdamm los

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare