Schwimmbadbesuch endet kurios

Rangelei um Spielzeugbagger (!): Frau wird beraubt und verletzt

+
Symbolbild.
  • schließen

In einem Bad Mergentheimer Freibad kommt es zu einer skurrilen Auseinandersetzung um Kinderspielzeug.

Drei Frauen haben sich am Montag im Freibad Bad Mergentheim-Althausen wegen eines vermeintlich lächerlichen Grundes in die Haare bekommen. Das Objekt der Begierde: ein Spielzeugbagger. Warum genau zwei der drei Frauen diesen letztlich klauten, ist noch unklar.

Eine 41-Jährige wollte gegen 14.30 Uhr das Schwimmbad verlassen. Dabei wollte sie das Kinderspielzeug ihrer Sprösslinge, neben dem Bagger auch ein Spieleimer, einsammeln. Doch plötzlich wurden ihr die Gegenstände aus den Händen gerissen. Dabei wurde die Frau sogar leicht verletzt.

Nach einer lautstarken Diskussion ließen die beiden unbekannten Frauen den Eimer zurück. Den rot-blauen Spielzeugbagger der Marke Wader entwendeten sie allerdings.

Bei den Diebinnen handelt es sich um eine Frau Mitte/Ende 40. Sie ist zirka 1,70 Meter groß und hat hellbraune, halblange Haare mit Pony. Sie hat eine kräftige Figur und trug zur Tatzeit einen zweiteiligen Badeanzug mit einer Blumenranke.

Die zweite Täterin wird auf 30 Jahre geschätzt. Sie ist etwas kleiner als ihre Komplizin und hat dunkelbraune Haare, die zu einem Dutt nach oben gebunden waren. Sie wird als sehr korpulent und hellhäutig beschrieben. Weiterhin ist sie Brillenträgerin und trug einen schwarz-weiß gestreiften, zweiteiligen Badeanzug.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Bad Mergentheim, Telefon 07931/5499-0, melden.

Mehr zum Thema:

Folgenschweres Überholmanöver: 21-Jähriger nach Überschlag schwer verletzt

Lkw kracht in Auto: Zwei Schwerverletzte

Betrunken am Steuer: Mann setzt einen drauf

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare