Junge (7) stirbt bei Unfall in Backnang

Tragischer Unfall in Backnang: 7-Jähriger tot – 150 Gaffer behindern Helfer

Junge (7) stirbt bei Fahrrad-Sturz (Symbolfoto)
+
Ein siebenjähriges Kind ist am Montagnachmittag auf seinem Fahrrad von einem Auto erfasst worden. Der Unfall endete tödlich. (Symbolfoto)
  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen
  • Lisa Klein
    Lisa Klein
    schließen

Ein Siebenjähriger wurde am Montag beim Überqueren eines Zebrastreifens in Backnang von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Zahlreiche Schaulustige versammelten sich am Unfallort ...

Update, 10. August: Unglaubliche Szenen haben sich am Abend in Backnang ereignet. In einem tragischen Verkehrsunfall war ein 7-jähriger Junge ums Leben gekommen. Ein 19-jähriger Autofahrer war aus einem Kreisverkehr ausgefahren und hatte den kleinen Radfahrer auf dem Zebrastreifen übersehen. Wie es genau zu dem schrecklichen Unfall gekommen ist, ist bisher noch nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt jetzt in dem Fall weiter.

Tödlicher Unfall in Backnang: 7-Jähriger stirbt - Dutzende gaffen an der Unfallstelle

Doch eine weitere Sache bereitete Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr vor Ort Sorgen. Während des Rettungseinsatzes sammelten sich Dutzende Schaulustige an der Unfallstelle. Die Agentur 7aktuell berichtet sogar von ca. 150 Menschen, die den Unfallort belagerten. Jan Kusche, der Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Backnang, erklärte dazu: „Wir mussten aufgrund der Gaffer einen Sichtschutz aufbauen und Schaulustige fern halten.“ Aufgrund der Vielzahl der Schaulustigen könne man hier definitiv von einer Herausforderung für die Einsatzkräfte sprechen.

Schwerer Unfall am Zebrastreifen - ein 7-jähriges Kind wurde in Backnang von einem PKW erfasst und getötet.

Immer wieder kommt es durch Gaffer an Unfallstellen zu makaberen Szenen. Erst vor etwa einem Jahr filmten Schaulustige einen leblosen Mann in der Heilbronner Fußgängerzone - helfen wollte damals niemand. Die Polizei Heilbronn brachte es zu diesem Zeitpunkt über Facebook treffend auf den Punkt und schrieb in einem Post: „Was geht in einem vor, wenn man von einem Notfall ein Foto macht? Geil, ein Mensch stirbt? Mal schauen, wie lange er es noch packt? Ist er schon tot oder lebt er noch?“

Tödlicher Unfall in Backnang: 7-Jähriger stirbt beim Überqueren von Zebrastreifen

Erstmeldung, 9. August: In Backnang ist es am Montagnachmittag (9. August) zu einem tragischen Unfall gekommen, bei dem ein gerade mal sieben Jahre alter Junge sein Leben gelassen hat. Am Montag gegen 16:45 Uhr befuhr ein 19-jähriger Audi-Fahrer die Sulzbacher Straße in Backnang. Am Kreisverkehr zur Talstraße nahm der 19-Jährige laut Polizei die erste Abfahrt und übersah hierbei einen siebenjährigen Jungen, welcher auf seinem Fahrrad den dortigen Zebrastreifen zum Überqueren der Straße nutze.

Das Kind wurde bei dem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt. Rettungskräfte mussten das Kind vor Ort reanimieren. Auch ein Rettungshubschrauber war bei dem tragischen Unfall im Einsatz. Der Junge wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der Siebenjährige ist im Krankenhaus verstorben. Medienberichten zufolge gab es vor Ort an der Unfallstelle in Backnang zahlreiche Gaffer, die ihre Handys zückten und filmten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema