Melissa reagiert „allergisch“ auf Kandidaten

Morgen wieder „Bachelorette“: Melissa Damilia geschockt von viel zu intimer Aktion

Die Bachelorette Melissa Damilia steht vor einer Wand mit den Fotos der Kandidaten.
+
Bachelorette Melissa muss entscheiden, wem sie die Rosen gibt. Ein Kandidat könnte sich schon frühzeitig ins Aus geschossen haben.
  • Julia Thielen
    vonJulia Thielen
    schließen

Bachelorette Melissa Damilia kommt den Kandidaten in Folge zwei näher. Einer allerdings geht dabei zu weit. Ob Emre sich schon jetzt ins Aus schießt?

Ein bisschen besser kennenlernen, ein bisschen flirten. Das ist das Ziel von „Bachelorette“ Melissa Damilia in Folge zwei der RTL-Kuppelshow „Die Bachelorette“. Doch Kandidat Emre treibt es deutlich zu weit - und macht die Stuttgarterin mit einer Aktion richtig wütend. Schießt er sich jetzt ins Aus beim Kampf um die begehrten Rosen?

„Bachelorette“: Schießt sich Kandidat Emre mit dieser Aktion in Folge zwei ins Aus?

Achtung, Spoileralarm! Schon eine Woche vor Ausstrahlung der zweiten Folge von „Die Bachelorette“ auf RTL können Fans sich die Sendung vorab im Stream auf TV Now Premium (kostenpflichtig) anschauen. Und diesmal erwartet die Zuschauer neben dem ersten romantischen Einzeldate und einem Schock-Moment, der schon im Trailer zu „Die Bachelorette“ angekündigt war, vor allem die aufdringliche Art von „Bachelorette“-Kandidat Emre.

Emre ist Barkeeper aus München – jetzt will er die „Bachelorette“ begeistern!

Der selbstbewusste Münchner fiel schon in Folge eins von „Die Bachelorette“ mit seinen markanten Sprüchen (negativ) auf. Doch „Bachelorette“ Melissa Damilia will wissen, ob hinter der coolen Fassade auch eine ernste Seite steckt.

„Bachelorette“ Melissa Damilia: Mit dieser intimen Aktion geht Kandidat Emre bei ihr zu weit

Wieder macht Kandidat Emre aber erst einmal als Sprücheklopfer von sich reden: „Ich hab jetzt so Raupe. Langsam geht‘s Richtung Schmetterling“, sagt der 30-Jährige mit Blick auf seine Gefühle für „Bachelorette“ Melissa. Während die darüber noch lachen kann, schlägt ihre Stimmung im Einzelgespräch mit dem Barkeeper aber rasant um.

„Die Bachelorette“

- Die RTL-Show „Die Bachelorette“ läuft seit dem 14. Oktober wieder jede Woche um 20.15 Uhr.

- In der nun bereits siebten Staffel heißt die „Bachelorette“ Melissa Damilia.

- Die mittlerweile 25-Jährige kommt aus Stuttgart und war auch schon bei der RTL2-Sendung „Love Island“ dabei.

„Wenn ich mich bei einem Menschen unwohl fühle, dann kann ich mich gar nicht richtig auf das Gespräch einlassen. Es ist wirklich schwierig mit Emre“, erklärt Melissa Damilia. Und dann leistet sich der beim Gruppendate bei „Die Bachelorette“ auch noch eine äußerst aufdringliche und deutlich zu intime Aktion.

„Bachelorette“: Kandidat Emre nutzt Situation schamlos für Kuss aus - Melissa reagiert „allergisch“

Nach der Frage, ob er sie umarmen dürfe, nutzt der Münchner die Nähe schamlos aus und drückt der „Bachelorette“ einen Kuss auf eine eher intime Körperstelle. „Das ist schön, wenn man da küsst, da kriegt man Gänsehaut. Das gefällt Frauen“, ist Emre überzeugt.

Geht gar nicht - finden allerdings nicht nur die anderen anwesenden Kandidaten. Auch Melissa ist stocksauer. „Auf sowas reagiere ich ganz allergisch“, erklärt „Die Bachelorette“. Die mittlerweile 25-Jährige macht deutlich: „Ich bin einfach nicht der Typ Frau, der das möchte. Ist nicht mein Ding.“

„Die Bachelorette“: Schießt sich Kandidat Emre mit intimer Aktion ins Aus?

Ob sich Kandidat Emre bei der „Bachelorette“ damit schon ins Aus geschossen hat? Immerhin: Er ist nicht der Einzige, der sich im Rennen um einen Platz in Melissa Damilias Herzen reichlich unbeholfen anstellt, um es mal vorsichtig auszudrücken. Auch andere Kandidaten nutzen in Folge zwei ihre Chancen, um bei Melissa zu punkten, in der Nacht der Rosen nicht unbedingt zu ihrem Vorteil.

Wer am Ende eine Rose erhält und ob Kandidat Emre bei „Bachelorette“ Melissa Damilia noch eine Chance bekommt, seht ihr nächsten Mittwoch ab 20.15 Uhr auf RTL. Oder falls ihr es nicht mehr erwarten könnt eben schon vorab im Stream auf TV Now.

Das könnte Sie auch interessieren