"The Voice of Germany"

Raus mit Applaus! Traum von Alex Babacan geplatzt

+
  • schließen

Endstation in der zweiten Runde. Der Sänger aus Flein ist bei "The Voice of Germany" ausgeschieden.

Es hat nicht sollen sein für Alexander Babacan. Der Sänger aus Flein ist in den Battles von "The Voice of Germany" ausgeschieden. Doch der Sänger kann dennoch stolz sein, denn sein Auftritt war stark. Gemeinsam mit Tina Naderer (21) und Linda Helterhoff (25) sang der 28-Jährige „Hey“ von Andreas Bourani. Coach Yvonne Catterfeld hatte nach dem Auftritt sogar Tränen in den Augen. „Ihr habt es geschafft und mich berührt“, erklärt sie.

Dabei war Babacan im Vorfeld nicht begeistert, gleich zwei Gegner zu haben. „Die Chancen sind sehr gering, weil man weiß, dass nur einer weiterkommt“, erklärte er im Einspieler vor dem Auftritt. Seine Vorahnung sollte richtig sein. Obwohl Catterfeld nach dem Auftritt lobte, dass Babacan sich im Vergleich zu den Proben noch einmal gesteigert habe, sollte es nicht reichen. Tina Naderer bekam das Ticket für die „Sing-Offs“!

Auch das Hintertürchen „Steal Deal“ fiel zu. Keiner der anderen Coaches buzzerte für Babacan. Damit ist der Fleiner raus. Doch seine Fangemeinde dürfte dennoch um den ein oder anderen angewachsen sein.

Mehr zum Thema:

"Shows & Food": Hier tritt Alex Babacan auf

Mega-Auftritt: Vier Coaches drehen sich um

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare