Kettenreaktion

Radfahrer quert B37 und löst schrecklichen Unfall aus – ein Toter, mehrere Verletzte

+
(Symbolbild)
  • schließen

Ein Radfahrer löste mit der Querung der B37 bei Binau eine schlimme Kettenreaktion aus, die in einem Frontalcrash endete. Ein Mensch starb, drei Menschen wurden schwer verletzt – darunter ein Kind.

In der Nacht zum Sonntag gegen 0.15 Uhr kam es auf der B37 bei Binau zu einem tragischen Unfall, bei dem ein Mann verstarb und mehrere Menschen verletzt wurden. Auslöser war ein Radfahrer, der unmittelbar vor einem Quad die Fahrbahn querte. Der Quadfahrer versuchte noch zu bremsen, überschlug sich allerdings mehrfach mit seinem Gefährt. Er wurde schwer verletzt.

Ein hinter dem Quad fahrender Skoda erkannte die Situation und bremste ebenfalls. Für einen dahinterfahrenden 39-Jährigen war dies zu überraschend. Sein Opel streifte bei Bremsversuch den Skoda und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem BMW.

B37: Mann stirbt bei Frontalzusammenstoß bei Binau

Der Fahrer des Opels wurde bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die zwei Erwachsenen im BMW wurden eingeklemmt und - ebenso wie ein im Auto sitzendes Kind - schwer verletzt.

Als die Polizei beim Unfallort eintraf, war der Radfahrer, der die Unfallverkettung auslöste, nicht mehr vor Ort. Er konnte bisher auch noch nicht ermittelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare