Bei Bretten

Unfall auf B293: Zwei Personen lebensbedrohlich verletzt

+
Auf der B293 bei Bretten gleicht die Unfallstelle einem Trümmerfeld.
  • schließen

Bei einem heftigen Unfall auf der B293 bei Bretten wurden drei Personen verletzt. Zwei davon sogar lebensbedrohlich.

  • Schwerer Unfall auf der B293 bei Bretten.
  • Drei Personen wurden bei dem Unfall auf der B293 schwer verletzt, zwei sogar lebensbedrohlich.
  • Fahrbahn nicht mehr gesperrt.

Auf der B293 kam es bei Bretten zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Sprinter - insgesamt drei Personen wurden dabei teils lebensbedrohlich verletzt. Gegen 10.45 Uhr kollidierten die beiden Fahrzeuge zwischen Bretten und Gölshausen, auf Höhe der Abfahrt nach Büchig, aus bislang ungeklärter Ursache. Die B293 musste voll gesperrt werden. Aber: Was ist passiert? 

Unfall bei Bretten: Zwei Menschen lebensbedrohlich verletzt

Update 17.30 Uhr: Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei war ein 51-Jähriger mit einem 3,5-Tonner von Bretten kommend in Richtung Eppingen unterwegs. Vor der Einmündung der K3503 kam er plötzlich nach links auf die Gegenfahrspur. Das Warum ist bislang noch unklar. Aber: Dort stieß frontal mit einem Lastwagen zusammen. 

Beide Insassen im Kleintransporter wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Sie erlitten lebensbedrohliche Verletzungen und kamen unter Einsatz zweier Rettungshubschrauber in Krankenhäuser. Der 46-jährige Fahrer des entgegenkommenden Lkw kam per Rettungswagen schwer verletzt in eine Klinik.

Unfall auf B293 bei Bretten - Strecke voll gesperrt

Ursprungsmeldung vom 2. Dezember, 13.45 Uhr: Der Aufprall war bei dem Unfall auf der B293 so heftig, dass die beiden Insassen des Sprinters schwer eingeklemmt wurden. Die Feuerwehren aus Bretten mit mehreren Abteilungen und die Feuerwehr Gondelsheim rückten an - mit insgesamt vier hydraulischen Hilfeleistungssätzen und begann mit der Rettung der eingeklemmten Personen.

Bei einem schweren Unfall auf der B293 wurden drei Personen verletzt.

Die Rettung auf der B293 gestaltete sich aufgrund der heftigen Deformierung des Unfallfahrzeuges als sehr schwierig und verlangte den Einsatzkräften der Feuerwehr alles ab. Nach Mitteilung der Polizei Karlsruhe wurde auch der Lkw-Fahrer verletzt und vom Rettungsdienst behandelt. Zur Versorgung der beiden Eingeklemmten landeten insgesamt zwei Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. 

Unfall auf der B293 bei Bretten - leider kein Einzelfall

Auf der B293 kommt es leider immer wieder zu Unfällen. Im September wurden bei einem Unfall auf der B293 in Leingarten drei Personen verletzt. Im Februar wurde bei einem Unfall auf der B293 bei Schwaigern eine Person getötet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare