Bei Würzburg

Schwerer Unfall auf A81: Sperrung aufgehoben - Mehrere Verletzte

  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Auf der A81 kam es am Sonntag zu einem schweren Verkehrsunfall. Mehrere Personen wurden verletzt.

  • Auf der A81 kam es zu einem schweren Verkehrsunfall.
  • Die Autobahn ist in Richtung voll gesperrt.
  • Auch die Feuerwehr ist im Einsatz.

A81: Sperrung nach Unfall aufgehoben - Mehrere Verletzte

Update, 30. August, 19:02: Nach dem schweren Unfall der sich am frühen Sonntagmittag auf A81 in Richtung Würzburg ereignet hat, ist die Autobahn inzwischen wieder freigegeben. Wie die Polizei mitteilte, sind gegen 14.53 Uhr ein BMW und ein Kleinbus miteinander kollidiert.

Auslöser für den schweren Verkehrsunfall war nach ersten Ermittlungen ein Reifenschaden, infolge dessen der vollbesetzte BMW nach rechts abkam und in den Mercedes Kleinbus - in dem zwei Personen saßen - krachte. Beide Fahrzeuge prallten im Anschluss noch in die Leitplanke. Der BMW prallte von dieser ab und kollidierte noch mit der Mittelleitplanke.

Insgesamt wurden bei dem Unfall laut der Heilbronner Polizei sechs Personen verletzt. Eine Person schwebt in Lebensgefahr, eine weitere wurde schwer verletzt. Die restlichen Personen erlitten leichte Verletzungen. 

A81: Schwerer Unfall - wegen Bergungsarbeiten

Erstmeldung 30. August: Auf der A81 auf Höhe Großrinderfeld kam es am Sonntagnachmittag in Fahrtrichtung Würzburg zu einem schweren Verkehrsunfall. Wie die Polizei Heilbronn mitteilte, ist die Autobahn derzeit voll gesperrt, da eine Person von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden muss.

Die A81 war nach einem Unfall derzeit voll gesperrt.

Wegen der Vollsperrung der Fahrbahn hat sich auf der Autobahn A81 in Fahrtrichtung Würzburg laut dem SWR3 Stauradar ein Rückstau von etwa zwei Kilometer Rückstau gebildet.

Weitere Informationen folgen in Kürze.


Nicht zum ersten Mal kam es auf der A81 zu einem schweren Unfall. Im Juli verunfallte ein LKW  in der Nähe von Abstatt bei Heilbronn so schwer, dass der mittlere Fahrstreifen in Richtung Stuttgart gesperrt werden musste. Bereits im Juni kam es zu einem schweren Unfall auf de A81, an dem gleich drei Fahrzeuge beteiligt waren.

Rubriklistenbild: © Screenshot: Google Maps/ Collage Mones

Das könnte Sie auch interessieren