Ein Auto war wohl zu schnell unterwegs

Heftiger Crash auf A6-Abfahrt - drei Schwerverletzte bei Bretzfeld

  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

Bei einem Unfall an der A6-Anschlussstelle Bretzfeld wurden drei Personen schwer verletzt.

• 51-Jährige will von der A6-Ausfahrt auf die L1089 abbiegen.
• Frau übersieht BMW, der wohl zu schnell unterwegs war. 
• Bei dem Unfall gab es am Ende drei schwer verletzte Personen.

Heftiger Crash auf A6-Abfahrt - drei Schwerverletzte bei Bretzfeld

Als sie die Autobahn A6 an der Anschlussstelle Bretzfeld abfuhr, ahnte die 51-jährige VW-Fahrerin am Freitagabend noch nicht, dass sie wenige Sekunden später bei einem Unfall schwer verletzt wird. Doch gegen 22.25 Uhr passiert es! Als die VW-Fahrerin von der A6-Ausfahrt auf die L1089 abbiegen wollte, übersah sie wohl ein anderes Auto. 

Es kam zum Crash! Beide Autos wurden meterweit über die Straße geschleudert und drei Personen schwer verletzt. Die 51-Jährige war alleine unterwegs. Im BMW saßen der 19-jährige Fahrer und ein 22 Jahre alter Beifahrer. Laut Zeugenaussagen soll der BMW viel zu schnell unterwegs gewesen sein. 

Eines der Autos landete beim Unfall in Bretzfeld im Feld.

Um das zu überprüfen und zu klären, wurde ein amtlich anerkannter Sachverständiger hinzugezogen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt circa 60.000 Euro. Die L1089 musste fast die ganze Nacht voll gesperrt werden.

Manche Unfälle in der Region enden tödlich

Zuletzt gab es in der Region auch Unfälle, die noch schlimmer endeten. So kam am Donnerstagabend bei Mosbach ein junger Motorradfahrer ums Leben. Die Frage, die sich dort stellt: War es ein illegales Autorennen? Und auch bei Remseck am Neckar gab es einen tödlichen Unfall. Und wieder einmal kam es zu einem heftigen Verkehrsunfall auf der A6 bei Sinsheim. Bei dem Unfall wurde eine Person schwer verletzt. 

Rubriklistenbild: © Walter / Einsatz-Report24

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema