Auf Knopfdruck

Neuer Service: So macht Audi das Autofahren noch komfortabler

Ein Mann sitzt in einem Audi und hält sein Handy in der Hand.
+
Audi bietet seinen Kunden künftig einen neuen Service.
  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Audi startet einen neuen Service für seine Kunden. Und der löst ein großes Problem.

Diese Situation kennt wohl jeder: Ein neues Auto muss her, doch was sollte der fahrbare Untersatz können? Welche Ausstattungen oder Assistenzsysteme sind im Alltag wirklich hilfreich? Diese und mehr Fragen müssen im Vorfeld abgeklärt werden und oftmals ärgert man sich im Nachgang über fehlende Funktionen oder zu schlechtes Licht.

Dieses Problem soll bei Audi künftig der Vergangenheit angehören, stattdessen können Kunden Funktionen aus den Bereichen Licht, Fahrerassistenz oder Infotainment ganz bequem über den „myAudi“-Shop online nachbuchen. Benötigt wird lediglich eine Mobilfunkverbindung des Fahrzeugs, um den Service von Audi zu nutzen und die Funktionen freizuschalten. Damit folgen die Ingolstädter dem Vorbild der Konkurrenz von Daimler und BMW, die ihren Kunden einen solchen Service bereits bieten.

Audi/Neckarsulm: Auswahl Modellabhängig

Zum Start wird „Fuctions on Demand“ - wie Audi den neuen Service nennt - für den e-Tron sowie die Modelle  A4, A5, A6, A7, Q5, Q7 und Q8 verfügbar sein. Somit ist der neue Dienst auch für Fahrrzeuge verfügbar, die am Audi-Standort in Neckarsulm produziert werden. Weitere Modelle und Funktionen sollen später hinzukommen, dazu dürfte auch das im Projekt Artemis entwickelte E-Auto Landjet zählen.

Die zu buchbaren Funktionen sind dabei vom Modell und dem Markt abhängig. „Beim Audi e-tron und beim e-tron Sportback beispielsweise kann der Kunde im Paket Licht die LED-Scheinwerfer zu Matrix LED-Scheinwerfern mit automatischem Fernlicht upgraden“, erklärt Audi seinen neuen Service. Im Infotainmentpaket lassen sich die „MMI Navigation Plus“ oder das „Audi smartphone Interface“ buchen.

Audi/Neckarsulm: Laufzeit von einem Monat bis „Lifetime“

Wie man es von einigen Apps für das Smartphone kennt, bietet die VW-Tochter zudem eine einmalige Testphase für die verschiedenen Optionen an. „Entscheidet sich der Kunde gegen eine Verlängerung, läuft die Buchung automatisch und ohne aktive Kündigung am Ende der gewählten Laufzeit aus“, schreibt Audi dazu. In Deutschland können Kunden derzeit neben dem Probemonat für einen Euro die Funktionen für einen Monat, drei Monate, ein Jahr, drei Jahre oder sogar „Lifetime“, also unbegrenzt dazu buchen.

Die zu buchbaren Pakete orientieren sich dabei an der klassischen Preisliste, die Audi aus Neckarsulm für die einzelnen Modelle festgelegt hat. In Deutschland kostet die Funktion „Audi Smartphone Interface“ beispielsweise für ein Jahr 73 Euro. Möchte man sie dauerhaft haben werden laut der Homepage von Audi 380 Euro fällig.

Audi/Neckarsulm: Vorteil beim Weiterverkauf

Die gebuchten Funktionen sind dabei mit dem entsprechenden Wagen verknüpft. Heißt: Wird das Auto später weiterverkauft, laufen die Funktion weiter und der neue Besitzer kann diese nach Bedarf verlängern oder auslaufen lassen. Zudem kann er für ihn noch fehlende Extras ergänzen. Somit bietet „Functions on Demnad“ aus Audi-Sicht auch einen Vorteil auf dem Gebrauchtwagenmarkt.

Doch wie läuft die Bezahlung ab? Dazu wurde der Bezahldienst „Audi Pay“ - der zunächst in Deutschland und Norwegen startet - entwickelt. Dort hinterlegen die Kunden ihre Kreditkarte und können so die digitalen Services für ihr Auto kaufen und bezahlen. Allerdings sollen in Zukunft auch Paypal, Klarna und andere Zahlungsmöglichkeiten verfügbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren