Geschichte des Audi-Logo

Vier Ringe - Was steckt hinter dem Audi Logo?

  • schließen

Die vier Ringe prangen überall, wo Audi präsent ist. Doch was ist die Bedeutung des Logos der Ingolstädter?

  • Das Logo von Audi aus Ingolstadt besteht ausvier Ringen.
  • Audi war das zweite Unternehmen von August Horch.
  • Welche Bedeutung steckt hinter dem Logo?

Vier Ringe - Was steckt hinter dem Audi Logo?

Was macht ein gutes Logo aus? Glaubt man dem Grafikdesigner und Typografen Kurt Weidemann, muss folgendes Kriterium erfüllt sein: "Ein Logo ist dann gut, wenn man es mit dem großen Zeh in den Sand kratzen kann." Sprich je einfacher und einprägsamer ein Logo ist, desto besser. 

Den Designer des Audi-Logos ist das eindrucksvoll gelungen, die ikonischen vier Ringe der Ingolstädter dürften neben den olympischen Ringen wohl das bekannteste Logo sein, das sich aus mehreren Ringen zusammensetzt. Auch ohne den Namen weiß ein Großteil der Betrachter sofort, dass es sich um einen Audi handelt. Doch warum besteht das Audi-Logo eigentlich aus vier Ringen?

Das Audi-Logo: Von Horch über Audi zur Auto Union

Um diese Frage zu beantworten, muss man bis ins 19. Jahrhundert zurückgehen, als ein gewisser August Horch im Jahr 1899 die Horchautomobilwerke gegründet hat. Das Logo bestand damals aus einem H, das über dem Namen Horch thronte. Wenige Jahre später verließ Horch seine Firma im Streit und gründete 1909 Audi. Der Firmenname ist dabei eine lateinische Übersetzung seines Familiennamens, den er nicht weiter nutzen durfte. Doch noch war von den ikonischen vier Ringen nichts zu sehen, denn in den ersten Jahren bestand das Logo auseinem umgekehrten Dreieck, in dem Audi stand, und einer Eins auf der Kante.

Das Logo mit den vier Ringen entstand erst im Jahre 1932. In Folge der Wirtschaftskrise schlossen sich die vier Automobilkonzerne Audi, DKW, Horch und Wanderer zusammen, jeder von ihnen hatte zu diesem Zeitpunkt mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Durch die Fusion entstand der zweitgrößte Automobilhersteller in Deutschland: die Auto Union AG. Die Verbindung der vier Unternehmen spiegelt sich bis heute in den vier miteinander verschlungenen Ringen wieder.

Das Audi-Logo: Vier Marken, ein Logo, vier Ringe

Die Besonderheit in diesem Zusammenschluss war, jeder Marke war einbestimmtes Marktsegment zugeordnet, sodass man sich untereinander keine Konkurrenz machen konnte. DKW war für Motorräder und Kleinwagen verantwortlich, Wanderer baute Autos für die Mittelklasse, Audi war in der gehobenen Mittelklasse unterwegs und Horch baute Luxusautos für die Oberklasse.

Das Logo im Wandel der Zeit.

Im Laufe der Geschichte hatte Audi die verschiedensten Namen, bis 1985 die Audi AG entstand, die bis heute das Logo mit den vier Ringen verwendet. Und wie der Name des Konzerns hat sich auch das Logo über die Jahre verändert

Waren 1932 bei der Gründung der Auto Union noch die Logos der vier Marken in den Ringen vertreten, prangte ab 1949 der Schriftzug Auto Union auf den vier Ringen. Ab 1978 waren die Ringe dann erstmal Geschichte und ein schwarzes Oval mit weißem Schriftzug, der an das originale Logo angelehnt war, trat an dessen Stelle.

Das Audi-Logo: Auch nach fast 90 Jahren noch modern

Mit der Umbenennung des Unternehmens in Audi AG - die heute zu Volkswagen gehört - kehrten dann auch die vier Ringe - dieses Mal in Silber - wieder zurück in das Logo der Ingolstädter, begleitet von einem roten Schriftzug. Von 2009 bis 2016 trat Audi mit dreidimensionalen Ringen auf, der rote Audi-Schriftzug wurde etwas kleiner und schlichter.  

Seit 2016 besteht das Logo nur noch aus vier zweidimensionalen Ringen, denn das Logo soll laut Audi "nicht nur auf dem Papier gut aussehen, sondern auch online". Was bleibt, ist ein einfaches Logo, in dem die gesamte Geschichte und Tradition von Audi auf einen Blick vermittelt wird und das doch einen hohen Wiedererkennungswert hat. Ein Logo ganz nach dem Geschmack von Kurt Weidemann.

Rubriklistenbild: © Audi AG

Das könnte Sie auch interessieren