Party und Romantik

Öhringen steht bei der "Night of Music" kopf

1 von 47
2 von 47
3 von 47
4 von 47
5 von 47
6 von 47
7 von 47
8 von 47
9 von 47
  • schließen

Singende, tanzende und feiernde Besucher sorgen gemeinsam mit ihren Lieblingsbands für einen unvergesslichen Abend.

14 Bands, 14 Lokalitäten, unzählige Besucher. Wenn sich Öhringen an einem Donnerstagabend in eine Mischung aus Partymeile und Romantik verwandelt, kann dafür nur eines verantwortlich sein: Die jährliche "night of Music". Singende, tanzende und feiernde Besucher sorgen gemeinsam mit ihren Lieblingsbands für einen unvergesslichen Abend.

Bereits zum 18. Mal fand das Event in diesem Jahr statt. Einige Künstler sind geblieben und heizen dem Publikum nach wie vor ordentlich ein. Genau so treu sind auch viele Besucher geblieben – ein Jahr ohne die night of music ist gar nicht mehr vorstellbar. Vesna Mischke aus Niedernhal erzählt: "Wir sind jetzt zum fünften Mal mit dabei. Besonders toll finden wir, dass es so eine große Auswahl an Musik gibt. Außerdem ist heute unser Frauenausflug – da bleiben die Männer weg." 

Wart ihr schonmal bei der "night of Music" in Öhringen?

Neue Bands – neue Lokalitäten. Das erste Mal in diesem Jahr war die local-hero Band "little miss Martin" am Start. Dazu musste auch eine neue Location her: in den Räumlichkeiten des Herrenfriseurs "Gents" machten sie ordentlich Stimmung! Denn die herrscht auch bei denen, die es wegen des großen Ansturms nicht mehr bis nach drinnen geschafft haben: Nichtsdestotrotz feiert die Menschenmasse bis auf die Öhringer Straßen hinaus. Die neuen Bands sorgen auch für neues Publikum. Manuel Scheub aus Öhringen ist mit seinen Freunden zum Event gekommen. Er sagt: "Wir sind heute alle zum ersten Mal mit dabei. Musik hören, Spaß haben – einfach den Abend genießen. Außerdem spielt unser alter Physik-Lehrer bei der Band ‚Crazy Zoo‘ mit."

Zwischen den Lokalitäten ist für reichlich Schmackhaftes gesorgt. Fleischkäsweckle und Pommes stillen den Hunger, Caipirinha und Aperol senken den Durst und heben die Stimmung. Conny Wohlbach aus Willsbach verrät: "Es ist zwar sehr voll – aber dafür echt gut! Gute Getränke gibt’s auch." Mit so viel Auswahl hat die night of music dieses Jahr wieder mal voll ins Schwarze getroffen: Selbst während den Pausen schlendern die Musikbegeisterten durch die Stadt und singen ausgelassen die Songs ihrer Lieblingsbands.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Sooo toll war der Heilbronner Girls' Day!

Inselspitze Heilbronn:Ein Blick hinter die Kulissen!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare