Toller Fan-Support, CD-Release und ein eigenes Festival

AOP sind zurück und zünden die "Rakete"

+
Das AOP-Konzert auf dem "Geschrubb & Geschepper"-Festival im November 2017 erscheint am Freitag als Live-CD. 
  • schließen

Die neue Live-CD "Vor ein paar Jahren" der Punkrocker aus Bad Wimpfen ist erst der Anfang.

Bad Rappenau, Mühltalhalle, 18. November 2017. Von der Bühne knallen drei bestens aufgelegte Punkrocker mit Gitarre, Bass und Schlagzeug Songs in die Menge, die schon viel zu lange nicht mehr live zu hören waren. Auf die mehr als 600 Fans regnet es Konfetti herunter - und die Menge geht steil, feiert jeden Ton ab, als gäbe es kein Morgen.

Für die Bad Wimpfener Rocker AOP (ehemals AndiOliPhilipp) ist das "Geschrubb & Geschepper"-Festival ("GuG") die ideale Umgebung, um ihre erste Live-CD "Vor ein paar Jahren" aufzunehmen, die am 2. März erscheint. Doch ohne den Fan-Support im Vorfeld des Konzerts wäre dieses 18-Track-Live-Dokument gar nicht möglich gewesen.

Bildershow: So mächtig war die AOP-Show für die Live-CD

"Die Show auf dem 'Geschrubb & Geschepper' 2017 war sogar noch besser als das Konzert zwei Jahre zuvor", sagt AOP-Gitarrist und Sänger Oliver Pfleger. Nach der scheinbar endgültigen Bandauflösung 2013 fanden die Musiker 2015 für einen zunächst einmaligen Gig auf dem "Gug" wieder zusammen. Die Reaktionen waren überwältigend. Pfleger: "Seit Anfang 2017 haben wir dann regelmäßig geprobt und gemerkt, dass wir wieder richtig Bock haben." Genau wie die Fans, die die alten Nummern der Alben "Dein Radio" (2009) und "Deutschpunk.com" (2011) noch nicht vergessen haben.

Wer wagt, gewinnt

Also starten AOP ein Crowdfunding-Projekt: Die Band will auf dem "GuG" ihr erstes Live-Album aufnehmen, wenn über die Buchungen exklusiver Wohnzimmerkonzerte und CD-Vorabbestellungen innerhalb von zweieinhalb Monaten 13.500 Euro zusammenkommen. Pfleger: "Das Ziel war sehr hoch gesteckt, aber die Summe war nötig, da wir die Scheibe selbst produziert und spezielles Equipment dafür gebraucht haben." Am Ende erlöst das Crowdfunding sogar mehr als 14.300 Euro.

Neue Songs!

Laut Pfleger soll "Vor ein paar Jahren" die Brücke von AOP vor der Auflösung in Richtung Zukunft schlagen. "Für die aufgezeichnete Show haben wir ein paar alte Schinken wie 'Hin und weg' wieder ausgegraben." Dazu kommen aber auch zwei neue Nummern. "Rakete" ist ein Spaß-Song.  "Kein Nazi, aber.." greift aktuelle soziale Entwicklungen auf. Pfleger stellt klar: "AOP sind keine politische Band, aber zum derzeitigen Rechtsruck war einfach ein Statement nötig. Bei Nazis hört der Spaß auf!"

Neues Album?

Sind die beiden Nummern etwa Vorboten eines kommenden Studioalbums? "Eine neue CD ist in Planung, aber wann sie kommt, steht noch in den Sternen. Klar ist aber: Es wird weitergehen für AOP." Im Sommer ist das Trio auf einigen Festivals zu sehen, für den November ist eine Deutschlandtour angedacht. Und auch fürs nächste Jahr hat die Band Großes vor: "Am Samstag, 16. März 2019, veranstalten wir in der Bad Rappenauer Mühltalhalle ein eigenes AOP-Festival, das 'AOP-Heimspiel' bei dem auch befreundete Bands von uns auftreten werden."    

Information

Die physische CD "Vor ein paar Jahren" ist nur über die Bandhomepage erwerbbar. Digital gibt es die Live-Scheibe in allen bekannten Download- und Streaming-Portalen.

Am kommenden Freitag und Samstag finden CD-Releaseshows im Lemmy's in Bad Friedrichshall statt. Das Konzert am 3. März ist bereits ausverkauft, für den 2. März gibt's noch Restkarten.

Auch interessant

AOP: Größte Rockband der Region ist zurück

Sieben Bands hauen auf den Putz: Live-CD beim "Geschrubb & Geschepper"-Festival

Party-Report: Brandheiße Shows beim "Geschrubb und Geschepper"

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare