Coach Sasha nimmt den 14-Jährigen gleich in sein Team

Bonfelder bezaubert bei "The Voice Kids"

+
Überzeugt mit Groove und Dynamik: Andreas Mioc
  • schließen

Mit "Keine Rosen" kommt Andreas Mioc in den "Blind Auditions" weiter.

Boah, was für eine Stimme, was für eine Dynamik, was für ein Groove! Kein Wunder, dass das Publikum da völlig durch- und Sänger Sasha sich schnell umdreht. Andreas Mioc aus Bad Rappenau-Bonfeld zieht als Sänger alle in seinen Bann. Und supersympathisch ist er noch dazu.

Gestern Abend sehen die Casting-Fans auf Sat.1 bei "The Voice Kids", welches Talent in dem 14-Jährigen schlummert. Aufgezeichnet wurde die Blind-Auditions-Show bereits Ende des vergangenen Jahres. Am Gesang geht Andreas Mioc voll aus sich raus. Seine Nummer: "Keine Rosen" vom Berliner Songwriter Teesy. Als Jury-Mitglied Sasha den Schüler dann in seinem Team begrüßt, leuchten Miocs Augen vor Freude. Er kann sein Glück kaum fassen und es kommt ihm ein schüchternes "Dankeschön" über die Lippen. Sasha: "Ich mag den Titel, den du gesungen hast - und wie du ihn gesungen hast. Ich freue mich selber, dass ich mich umgedreht habe." Er verspricht: "Wir werden eine gute Zeit zusammen haben. Das war echt geil!"

Auch Jurorin Larissa Kern, die Tochter von Sängerin Nena, ist begeistert: "Das war echt schön, vielen Dank!" Jetzt will Coach Sasha so richtig den Groove aus dem Gesangstalent herauskitzeln, denn er ist überzeugt: "Da ist noch ordentlich Luft nach oben, wenn du weniger aufgeregt bist."

Seit drei Jahren hat Andreas Mioc Gesangsunterricht, zudem spielt er Klavier. Sein nächstes großes Ziel: "Ich möchte eigene Song schreiben und darin meine Gefühle ausdrücken." In "The Voice Kids" hat er es nun eine Runde weiter geschafft. Und das heißt: Die Hürde der Top 75  aus 75.000 Bewerbern hat er schon genommen. Laut "If you believe"- und "I feel lonely"-Sänger Sasha geht da aber noch mehr. Viiiel mehr! Und am Ende muss ja auch nicht unbedingt ein Teppich aus Rosenblättern liegen.

 

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Nach "The Voice": Erstes Video von Jonas Hug

"Voice"-Teilnehmer Jonas Hug: "Werde singen, wo man mich nur lässt"

Nach "DSDS" und "Frauentausch": Jessy mit eigenem Song

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare