Freund muss alles mit ansehen

Mann erleidet Anfall in Audi, dann kracht er in Bushaltestelle

+
Symbolbild.
  • schließen

Der Mann klagt über Unwohlsein. Als er mit seinem Audi an einer Bushaltestelle anhält, heult plötzlich der Motor auf.

Ein Verkehrsunfall am Montagabend in Altkrautheim hatte vermutlich eine medizinische Ursache. Ein 38-Jähriger hatte schon zuvor über Unwohlsein geklagt. Als er mit seinem Audi an einer Bushaltestelle anhielt, kam es plötzlich zum Unglück.

Audi kracht in Bushaltestelle: Mann dachte erst, er könne weiterfahren

Der Mann war gegen 20.15 Uhr auf dem Weg von Messbach in Richtung Krautheim. Zuvor hatte er sich dort mit einem Freund getroffen, der sich mit ihm zusammen auf den Heimweg machte und mit seinem eigenen Fahrzeug hinter ihm herfuhr.

Als der 38-Jährige plötzlich mitten auf der Straße anhielt, stoppte sein Bekannter ebenfalls und fragte, was los sei. Daraufhin gab der Mann an, dass ihm unwohl sei, er aber noch weiterfahren könne. In der Ginsbacher Straße in Altkrautheim bremste er aber nochmals seinen Audi ab und hielt vor einer Bushaltestelle an.

Audi kracht in Bushaltestelle: Offensichtlich Kontrolle verloren

Sein Freund stieg erneut aus seinem Auto, hörte aber plötzlich den aufheulenden Motor des Audis und konnte nur noch zuschauen, wie das Auto in das Haltestellenhäuschen krachte. Der Audi-Fahrer hatte offensichtlich einen Anfall erlitten und die Kontrolle über den Pkw verloren.

Er konnte sich nicht mehr selbst aus seinem Auto befreien und musste durch die Krautheimer Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort kam, gerettet werden. Durch ein ebenfalls eingesetztes Rettungsteam wurde der 38-Jährige anschließend zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Mehr Polizeimeldungen:

Nach Unfall auf A81: Horrender Sachschaden durch gestürzten Lkw

A81: Missglückter Spurwechsel löst heftigen Unfall mit drei Verletzten aus

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare