Alle Infos und Bilder

News-Ticker: Astro-Alex auf ISS angekommen

  • Julia Thielen
    vonJulia Thielen
    schließen

Hier gibt's alle Infos und Bilder zu Abflug- und Ankunft von Alexander Gerst.

Alexander Gerst und seine Kollegen starteten am Mittwoch vom Weltraumhafen in Baikonur zur Internationalen Raumstation ISS. Heute docken die Astronauten an der ISS an. Wir begleiten das Ereignis hier im Ticker.

08. Juni: Luke geöffnet

Es ist vollbracht. Astro-Alex ist am Ziel angekommen. Das Beweisfoto folgt auf dem Fuß:

Und hier kommt er hineingeschwebt:

08. Juni: Soyus an ISS angedockt - bald wird die Luke geöffnet

Immer wieder haben die Triebwerke der Soyus kurz gezündet, um an die richtige Position zu kommen. Und am Ende ging alles gut! Alexander Gerst und Co. haben erfolgreich an die ISS angedockt und müssen nun nur noch auf die Öffnung der Luke warten.

08. Juni: Noch zehn Minuten bis zum Docking

Um den passenden Anstellwinkel zu finden, fliegt die Soyus zunächst einige Male um die ISS herum. Dann wird die Andockstelle anvisiert und langsam angeflogen.

08. Juni: Das Docking an der Internationalen Raumstation

Es ist schon wirklich faszinierend: Mit 27.500 Stundenkilometern fliegt die ISS in ihrer Umlaufbahn um die Erde. Ganz langsam nähert sich ihr momentan die Soyus-Kapsel an. Wenn alles glatt läuft, übernehmen das Computer. Denn die Kapsel ist erst Meter, dann irgendwann nur noch Zentimeter pro Sekunde schneller als die ISS. Damit alles zusammenpasst, muss beispielsweise der Andockwinkel exakt stimmen. Unter anderem wegen dieser komplizierten Prozedur gilt das Docking neben dem Start und der Bewegung im Weltall (Spacewalk) als einer der gefährlichsten Momente für die Astronauten. Wir drücken die Daumen, dass alles wie geplant abläuft.

So sieht das ganze Ereignis übrigens für die Crew in der Soyus-Kapsel aus:

08. Juni: Ankunft an der ISS live mitverfolgen

Auch heute gibt es übrigens wieder viele Möglichkeiten, das sogenannte Docking live mitzuverfolgen. Unter anderem haben die Kollegen von "Welt" Sondersendungeneingeplant. Auch die NASA selbst hat einen Livestream, der ab 14.07 Uhr alle Details zum Docking zeigt.

08. Juni: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) twittert genial

Beinahe minütlich gibt der "etwas andere Account" des DLR, @DLR_next, bei Twitter derzeit genaue Infos zur Soyus und der ISS heraus. Humorvoll und extrem spannend! Demnach befinden sich sowohl die Kapsel als auch die Raumstation derzeit über dem Atlantik und es dürfte nicht mehr lange dauern, bis Alexander Gersts Flugobjekt in Sichtweite der ISS-Boardkameras kommt.

08. Juni: Ablaufplan der Andockphase

Um 15.07 Uhr soll die Soyus-Kapsel mit Alexander Gerst heute an der ISS andocken. Ab 17.05 Uhr soll dann die Luke geöffnet werden, bevor der Künzelsauer mit seinen Kollegen an Board der Raumstation gehen kann.

06. Juni: Künzelsauer zelebrieren den Liftoff-Moment

Zum Abschluss unseres Nes-Tickers wollen wir natürlich auch Alex Gerst und Co. ganz viel Glück wünschen. Wir halten euch natürlich auch in den nächsten Tagen auf dem Laufenden. Künzelsau feiert noch, die Bilder davon gibt es dann also später. (Update vom Abend: Inzwischen sind die Bilder hier zu finden.)

06. Juni: Erster Blick von oben

Inzwischen können die Astronauten den ersten Blick auf die Erde von oben genießen. So schnell kann das gehen. Die Kapsel ist in ihrer vorläufigen Umlaufbahn angekommen. In zwei Tagen sollen die Astronauten so an der ISS andocken. Hier noch ein Video vom Start:

06. Juni: Alexander Gerst ist gestartet

Die Astronauten sitzen vermeintlich ruhig auf ihren Plätzen. Es gab schon das erste "Okay" von Alexander Gerst. Die Soyus-Rakete ist gestartet und aus Moskau gibt es wohl die ersten Informationen, dass alles reibungslos abläuft.

06. Juni: 10,9,8...

Na? Zählt ihr auch mit? Macht euch auf jeden Fall schonmal bereit. Die Triebwerke sind gezündet.

06. Juni: Countdown startet in wenigen Minuten

So sieht es derzeit in der Soyus-Kapsel aus:

Jetzt gleich geht es dann auch wirklich los. Die Astronauten haben fünf Minuten vor dem Start ihre Visiere geschlossen.

06. Juni: Noch 30 Minuten bis zum Start

Die Uhr tickt und tickt. Alle Live-Streams laufen, Künzelsau ist heiß auf den Start. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat noch einmal einen Schnappschuss von Alexander Gerst veröffentlicht. Der bedankte sich mit einem Herz bei allen Unterstützern.

Viele, viele Menschen drücken "Astro-Alex" und seinen Kollegen heute und in den nächsten Monaten die Daumen, dass alles gut geht. Ein Beispiel von unzähligen: Die TSG Hoffenheim:

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel steht hinter dem ersten deutschen Commander auf der Raumstation.Und in den sozialen Netzwerken tummeln sich ebenfalls unzählige Glückwünsche für die Astronauten. So ein Flug in den Weltraum bewegt auch fast 50 Jahre nach den ersten Schritten auf dem Mond die Menschheit.

06. Juni: Noch 60 Minuten bis zum Start

Public-Viewing-Party - anders kann man das Stadtfest in Künzelsau nur eine Stunde vor dem großen Ereignis nicht betiteln. Hier wurden sogar T-Shirts mit dem Konterfei von "Astro-Alex" verteilt.

Während des Stadtfests in Künzelsau wurden diese T-Shirts verteilt.

Die Stimmung ist demnach bestens. Zumal man bei dem Wetter ja fast bis zur ISS gucken kann;)

Und was machen Alex Gerst und Co. in diesem Moment? Einige Tests werden noch an der Soyus-Rakete vorgenommen. Drucktests beispielsweise. Um sich die Zeit zu vertreiben, hören die Astronauten an Board Musik. Gerst hatte schon vorab bekannt gegeben, welche Musik er hören wird.

06. Juni: Noch 90 Minuten bis zum Start

Alex Gerst, Sergej Prokopjew und Serena Aunon-Chancellor sitzen jetzt bereits in der Rakete - ziemlich eingequetscht übrigens. Das sind die drei aber schon von den zahlreichen Übungen gewohnt.

Künzelsau hat es da deutlich schöner heute. Bei strahlendem Sonnenschein sind bereits zahlreiche Besucher auf der Hauptstraße angekommen und warten auf den Start der Live-Übertragung aus Baikonur. Um 12 Uhr soll es losgehen. Zeit für uns, noch einmal auf die verschiedenen Möglichkeiten aufmerksam zu machen, wie auch ihr den Start heute live verfolgen könnt. Übrigens: Auch bei ARD alpha wird es ab 12.30 Uhr eine Sondersendung zum Thema geben. Auch hier gibt es einen Live-Stream.

06. Juni: Noch zwei Stunden bis zum Start

Bei dem großen Andrang am Weltraumhafen in Baikonur kaum zu glauben, aber es gibt auch einige Vertreter, die sich vom ganzen Medienrummel nicht beeindrucken lassen: Kamele! Auf dem Gelände des Kosmodroms sehen sie dem Start der Rakete gelassen entgegen.

Währenddessen sind die drei Astronauten übrigens an der Soyus angekommen. Die russische Weltraumbehörde twitterte einen Schnappschuss dazu:

06. Juni: Alexander Gerst verabschiedet sich vorerst von seinen "Freunden"

"Passt auf euch auf meine Freunde", das ist die vorerst letzte Nachricht von Alexander Gerst gut zweieinhalb Stunden vor dem Abflug zur Internationalen Raumstation. Gleich steigt er in die Rakete. Ab da an folgen die allerletzten Checks. Zeit für Twitter hat "Astro-Alex" dann nicht mehr.

06. Juni: Noch drei Stunden bis zum Start

Inzwischen fährt Alexander Gerst mit seinen Kollegen zur Startrampe. Er selbst kann es offenbar kaum noch erwarten, twittert aber fleißig weiter die letzten Vorbereitungen.

06. Juni: Künzelsau ist bereit für die Party

Um elf Uhr geht es auch in Künzelsau so richtig los. Schon jetzt werden aber die ersten Interviews vor Ort geführt und natürlich steht längst alles. Die Heimatstadt von Alexander Gerst fiebert seiner Mission seit Monaten mit vielen Aktionen entgegen.

Wenn heute die Countdown-Uhr endlich "auf Null springt", werden sicherlich viele Zuschauer dabei sein. Auch wir sind natürlich vor Ort und werden euch am Nachmittag mit Bildern aus Künzelsau versorgen. Vorab könnt ihr aber natürlich jederzeit hier die aktuellen Fotos aus Baikonur anschauen:

Bildergalerie: "Astro-Alex" fliegt ins All

06. Juni: Der Flug ins All war ein Kindheitstraum

Auf einem niedlichen Kinderfoto ist "Astro-Alex" kaum wiederzuerkennen. UNICEF veröffentlichte es gemeinsam mit dem Künzelsauer. So wollen sie darauf aufmerksam machen, dass Kinderträume wahr werden können.

06. Juni: Die ISS macht ein Foto von den baldigen Bewohnern

Kurz vor dem Start mit der Soyus Rakete ist die baldige Wohnstätte, die ISS, über Baikonur geflogen und hat ein Foto gemacht. Irgendwo darauf sind auch Gerst und seine Kollegen bereits abgebildet und warten auf den Countdown.

06. Juni: Noch vier Stunden bis zum Start

Bevor es in Richtung Rakete geht, genießt Gerst noch ein letztes Mal alltägliche Dinge auf der Erde. Zum letzten Mal in sechs Monaten nutzte er zum Beispiel eine Dusche - oder zog sich die Schuhe an. Zum Frühstück gab es nochmal feste Nahrung: Kascha, eine Art Grütze zum Beispiel mit Buchweizen oder Haferflocken.

06. Juni: Noch fünf Stunden bis zum Start

Mit umgerechnet rund 26 Millionen PS fliegt die Soyus-Kapsel, angetrieben von der Rakete, in den Weltraum. Acht Minuten und 48 Sekunden soll der Steilflug dauern. Bevor es soweit ist, hat Gerst in seinem letzten Blogeintrag vor dem Startnoch einmal einen Rückblick auf die letzten Monate geworfen. Und zeigt: Er ist zu 100 Prozent bereit!

06. Juni: Noch sechs Stunden bis zum Start

Am Morgen hat Alexander Gerst das Kosmonautenhotel in Baikonur verlassen. "Astro-Alex" strahlte und winkte in seinem blauen Overall in die Menge, bevor er in den Bus stieg. "Auf dem Weg zum Startkomplex, wo wir unsere Raumanzüge anziehen werden", twitterte der 42-Jährige kurz darauf. "Haben eine tolle Verabschiedung von Freunden und Familie bekommen. Stimmung in der Crew ist super. Beobachten desinteressierte Kamele am Wegesrand."

06. Juni: Start zur ISS live mitverfolgen

Nicht nur in Künzelsau steht eine große Leinwand, die heute den Start live überträgt. Auch in zwei anderen Städten fiebern Zuschauer mit der Crew mit. Wir verraten euch hier außerdem, wo ein Livestream im Internet übertragen wird.

Die Mission "Horizons"

Für Alexander Gerst ist es bereits der zweite Aufenthalt im All. Auch diesmal wird er voraussichtlich für sechs Monate auf der ISS verweilen. Währenddessen wird er jede Menge Experimente durchführen und auch selbst Versuchskaninchen sein. So sollen Erkenntnisse für das Leben auf der Erde, aber auch über mögliche weitere Erforschungsziele, wie Mars und Mond, gewonnen werden.

Wenn alles nach Plan verläuft startet Gerst genau um 13.12 Uhr und reist dann zwei Tage bis zur ISS. Am 13. Dezember soll er zur Erde zurückkehren.

Alexander Gersts Fotoleidenschaft

Auch diesmal hoffen Fans des Astronauten auf viele spektakuläre Bilder aus dem All. Bei seiner Mission "Blue Dot" hatte Gerst wie keiner vor ihm die Menschen auf der Erde an seinem Erlebnis teilhaben lassen und immer wieder auf die Vergänglichkeit der Erde hingewiesen. Zu seinem Geburtstag vor ein paar Wochen, hatten wir seine schönsten Aufnahmen zusammengestellt:

ALL-es Gute, Astro-Alex! Seine beeindruckendsten Weltraumfotos

Rubriklistenbild: © Twitter DLR

Das könnte Sie auch interessieren