Für viele eine äußerst unangenehme Tätigkeit

Sieht spaßig aus, ist es aber nicht! Das macht Astro-Alex hier wirklich

+
Alexander Gerst geht einer kurios aussehenden ALLtäglichen Tätigkeit nach.
  • schließen

Alexander Gerst muss auf der ISS ein strenges Programm durchziehen. Diese kurios aussehende Aktivität gehört regelmäßig dazu.

Bei ihm sieht es nach einer ganze Menge Spaß aus. Alexander Gerst muss auf der Internationalen Raumstation ISS regelmäßig einer kurios aussehenden Tätigkeit nachgehen. Viele Menschen auf der Erde vermeiden dies dagegen oder tuen es nur äußerst ungern.

"Man klemmt sich auf eine Halterung am Ende einer Sprungfeder, und wird durchgeschüttelt", beschreibt Astro-Alex den Vorgang auf der ISS in einem Tweet. Die Rede ist vom Wiegen. Das funktioniert in der Schwerelosigkeit natürlich nicht wie auf der heimischen Waage.

Alexander Gerst auf der ISS: Fitness und Gesundheit sind immens wichtig

Stattdessen wird das Gewicht der Astronauten durch die Schwingungsfrequenz ermittelt. Für Alexander Gerst und Co. eine äußerst wichtige Aufgabe. Denn die Fitness und der Gesundheitszustand der Astronauten sind elementar für das Leben im All.

Bei seinem letzten Aufenthalt war Alexander Gerst der einzige Astronaut der im Weltraum seine Muskelmasse steigern konnte. Normalerweise verringert sich diese bei Raumfahrern durch die Schwerelosigkeit eher. Wie viel Kilogramm der fitte Künzelsauer nun aber auf die kuriose Astronautenwaage brachte, verriet er nicht.

Astro-Alex begeistert regelmäßig mit seinen Fotos aus dem All

Immer wieder begeistert Alexander Gerst mit seinen Eindrücken von der ISS. Kürzlich veröffentlichte er ein Foto mit einer irren optischen Täuschung. Dass sein ALLtag zum Teil recht schwäbisch anmaßt, bewies er ebenfalls schon mit einem Foto aus der Raumstation.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare