Falsche Fragen!

Peinliche Panne beim Englisch-Abi

+
Symbolbild
  • schließen

Müssen die Schüler die Prüfung jetzt wiederholen?

Das ist unglaublich und eine absolute Horrorvorstellung. Abiturienten aus Sandhausen (Rhein-Neckar-Kreis) haben bei ihrer Englisch-Prüfung die falschen Aufgaben vorgelegt bekommen. Das sagte eine Sprecherin des baden-württembergischen Kultusministeriums der "Rhein-Neckar-Zeitung". 

An einem Stuttgarter Gymnasium hatten Unbekannte im April einen Tresor mit Abi-Aufgaben aufgebrochen, sodass die Abiturienten im Land Alternativen vorgelegt bekommen sollten. "Die Gymnasien hatten die klare Anweisung, die Aufgaben auszutauschen", sagte Ministeriumssprecherin Christine Sattler dem Blatt. "Offenbar ist dies der Schule in Sandhausen jedoch entgangen. Alle anderen 377 Gymnasien im Land haben es hinbekommen."

Das Friedrich-Ebert-Gymnasium legte demnach 67 Schülern die falschen Aufgaben vor. Der Schnitzer wurde dem Blatt zufolge bekannt, weil sich Schüler nach der Prüfung mit Abiturienten von anderen Gymnasien unterhielten - und sich über die unterschiedlichen Fragestellungen wunderten. 

Zwingend nachschreiben müssen sie die Prüfung nicht: "Da die Schüler nichts für den Fehler können, sollen sie dafür auch nicht bestraft werden und keine zusätzliche Belastung haben", so Sattler. Sie können demnach aber noch entscheiden, ob sie die Prüfung mit ganz neuen Aufgaben wiederholen wollen.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Abi-Tresor geknackt: DAS erwartet unsere Schüler!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare