Wie Regierungspräsidium Stuttgart mitteilt 

Autofahrer aufgepasst! BW baut Freileitung ab - kurzzeitige Vollsperrung der A81

A81: Freileitungsabbau -  Vollsperrung zwischen Heilbronn und Würzburg
+
Autofahrer dürfen wieder etwas mehr Zeit einplanen.
  • Julia Cuprakowa
    vonJulia Cuprakowa
    schließen

Kommende Woche muss die A81 zwischen Heilbronn und Würzburg in beide Fahrtrichtungen wegen Abbauarbeiten einer Netz-BW-Freileitung voll gesperrt werden.  

  • Die A81 muss kurzzeitig voll gesperrt werde. 
  • Von den Arbeiten betroffen ist der Bereich zwischen Fahrtrichtungen zwischen Anschlussstelle Gerchsheim und Anschlussstelle Tauberbischofsheim (Main-Tauber-Kreis). 
  • Abbau einer Mittelspannungs-Freileitung von Netze BW zwischen Heilbronn und Würzburg

Vollsperrung der A81: Kurzzeitige Vollsperrung der Autobahn 

Autofahrer aufgepasst! Die A81 kommt einfach nicht zur Ruhe. Erst wird bekannt gegeben, dass die A81 ab Ende Juli für die Dauer einiger Wochen saniert wird. Dafür muss auch Ein- und Ausfahrt Ludwigsburg-Süd in Fahrtrichtung Heilbronn voll gesperrt werden. Jetzt teilt das Regierungspräsidium Stuttgart mit, dass die A81 zwischen Heilbronn und Würzburg kurzzeitig voll gesperrt werden muss. Aber aus welchem Grund und wie lange soll die Vollsperrung dauern? 

Auf der A81 muss die Mittelspannungs-Freileitung von Netz BW zwischen Heilbronn und Würzburg abgebaut werden. Dazu muss die A81 am Mittwoch, 5. August, gegen 22 Uhr in beiden Fahrtrichtungen zwischen Anschlussstellen Gerchsheim und Tauberbischofsheim (Main-Tauber-Kreis) voll gesperrt werden. 

Vollsperrung der A81: Abbau einer Freileitung von Netze BW zwischen Heilbronn und Würzburg

Die Netze BW GmbH baut in den kommenden Wochen zwei Streckenabschnitte ihres Mittelspannungs-Freileitungsnetzes zwischen Ilmspan und Schönfeld sowie zwischen Schönfeld und Gerchsheim ab. Im vergangenen Herbst hatte der Netzbetreiber dort über zwölf Kilometer Erdkabel verlegt, um die Übertragungsfähigkeit des Verteilnetzes zu erhöhen und die Versorgungssicherheit in Großrinderfeld und Umgebung zu stützen. Die neuen Kabel sind inzwischen in Betrieb, sodass die bisherigen Freileitungen für die regionale Stromversorgung nicht mehr benötigt werden.

Die Autobahn muss wegen Abbauarbeiten einer Mittelspannungs-Freileitung kurzzeitig voll gesperrt werden. 

Die Arbeiten werden ab Anfang August ausgeführt. Der Abschnitt verläuft auf einer Länge von etwa 3.000 Metern zwischen Gerchsheim und Schönfeld. In ihrem Verlauf überspannt die Leitung die Autobahn 81

Vollsperrung der A81 bei Tauberbischofsheim: Vorbereitungen bereits ab 21 uhr 

Um den Abbau der Freileitung vorzubereiten, wird am Mittwoch, 5. August, ab 21 Uhr, in beiden Fahrtrichtungen der jeweils äußere Fahrstreifen gesperrt. Für das Entfernen der Leiterseile an dieser Stelle ist gegen 22 Uhr eine kurzzeitige Vollsperrung der Autobahn in beiden Fahrtrichtungen aus Verkehrssicherungsgründen notwendig.

Die Fahrbahn wird voraussichtlich nach spätestens zehn Minuten wieder freigegeben werden können. Eine Umleitung muss daher nicht eingerichtet werden. Alle Autofahrer werden vom Regierungspräsidium Stuttgart um Verständnis für diese Sperrung gebeten.

Vollsperrung der A81 - Weitere Sperrungen in Heilbronn und der Region 

Auch auf der B293 ist aktuell Geduld gefragt. Noch bis Ende Juli ist die Bundesstraße zwischen Leingarten Mitte und dem Industriegebiet in Heilbronn-Böckingen gesperrt. Weil zahlreiche Autofahrer dort Schleichwege nutzen, musste die Polizei eingreifen.

Autofahrer, die von der B27 in Richtung Heilbronn-Neckargartach auf der Karl-Wüst-Straße unterwegs sind, müssen sich ab dem 1. August auf eine Sperrung einstellen.

Trotz der Coronakrise haben viele geplant, in den Sommerferien zu verreisen. Auch das sorgt für volle Autobahnen. Der ADAC verrät, wo Baustellen den Ferienstart vermiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema