Zwischen Ahorn und Tauberbischofsheim

A81: Schrecklicher Unfall mit Schwerverletzten - Bergungsarbeiten laufen auf Hochtouren

+
Symbolfoto
  • schließen

Zwischen den Autobahnanschlussstellen Ahorn und Tauberbischofsheim auf der A81, in Fahrtrichtung Würzburg, ereignete sich am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall bei dem eine Person lebensgefährlich und zwei Personen leicht verletzt wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der Fahrer eines Mercedes auf dem linken Fahrstreifen und hier ungebremst auf einen Klein-Lkw auf. Durch den Unfall wurde die Beifahrerin des Mercedes lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer selbst verletzte sich ebenso wie der Beifahrer des Klein-Lkw leicht. Die schwerverletze Beifahrerin musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden, die beiden Leichtverletzten kamen vorsorglich mit Rettungswagen in eine Klinik. Die Ladung des Lkw hatte sich über mehrere 100 Meter über die Autobahn verteilt.

A81: Bergungsarbeiten laufen noch

Derzeit laufen immer noch Bergungsarbeiten. Mittlerweile wurde die Vollsperrung aufgehoben. Für Aufräumarbeiten ist derzeit noch der rechte Fahrstreifen der Bundesautobahn gesperrt. Der Gesamtsachschaden wird auf 40.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall in Heilbronn! 80-Jähriger von Lkw überfahren und verstorben

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare