Baustelle auf der A81

A81: Mega-Baustelle zwischen Heilbronn und Stuttgart sorgt für Staugefahr

  • Isabel Ruf
    vonIsabel Ruf
    schließen

Die A81 zwischen Stuttgart und Heilbronn wird während der Sommerferien zur Baustelle. Auch die Ausfahrt Ludwigsburg-Süd ist betroffen.

  • Während der Sommerferien stehen auf der Autobahn A81 Sanierungsarbeiten an.
  • Von den Arbeiten betroffen ist der Bereich zwischen Stuttgart und Heilbronn.
  • Autofahrer erwartet zudem eine Vollsperrung bei Ludwigsburg-Süd.

A81 wird zwischen Stuttgart und Heilbronn zur Baustelle

Pendler zwischen Stuttgart und Heilbronn aufgepasst: Die Fahrbahndecke der A81 wird ab Ende Juli für die Dauer einiger Wochen saniert. Dafür muss auch die Ein- und Ausfahrt Ludwigsburg-Süd in Fahrtrichtung Heilbronn voll gesperrt werden.

Konkret betrifft die Sanierung der Autobahn A81 in Fahrtrichtung Heilbronn den Bereich zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Zuffenhausen und Ludwigsburg-Süd. Durchgeführt werden die Arbeiten durch das Regierungspräsidium Stuttgart

A81: Baustelle zwischen Stuttgart und Heilbronn bis September 2020

Während der Bauarbeiten werden die Asphaltdeckschicht und die darunter liegende Binderschicht erneuert. Außerdem entstehen drei Nothaltebuchten. Die Baustelle auf der A81 wird sich über eine Länge von 4,1 Kilometern ziehen. Mit den Arbeiten wird zudem die temporäre Freigabe des Seitenstreifens vorbereitet. 

Die Vorarbeiten auf der Autobahn laufen bereits seit Mitte Juli. Im Rahmen dieser Vorbereitungen werden die gelben Markierungen auf der Fahrbahn angebracht und Betonschutzwände sowie die Verkehrsführung werden eingerichtet. Bis Mittwoch, 29. Juli 2020, sollen die Vorarbeiten abgeschlossen sein – dann startet die eigentliche Sanierung der A81.

Sanierung der A81 bei Stuttgart: Geschwindigkeit auf 80 km/h beschränkt

Die Bauarbeiten laufen vom 29. Juli bis voraussichtlich Ende September 2020. In diesem Zeitraum stehen den Autofahrern im Baustellenbereich in beide Fahrtrichtungen drei verengte Fahrstreifen zur Verfügung. 

Die Bauarbeiten sind in verschiedene Bauphasen gegliedert. In einer ersten Bauphase geht es um die beiden linken Fahrbahnen in Richtung Heilbronn, die saniert werden. In Bauphase zwei sind dann der rechte Fahrstreifen und die Seitenstreifen sowie die neuen Nothaltebuchten an der Reihe. 

Solange die Bauarbeiten laufen, dürfen Autofahrer in diesem Bereich der A81 nicht schneller als 80 Kilometer pro Stunde fahren, teilweise wird die Geschwindigkeit auf der Autobahn sogar auf 60 km/h beschränkt.

Wer auf der A81 unterwegs ist, braucht künftig Geduld. Bis September 2020 wird dort die Fahrbahn saniert. 

Sanierung auf der A81: Ludwigsburg-Süd bis September gesperrt

Im Zuge der Bauarbeiten und der Umbauarbeiten an der Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd wird auch die Ein- und Ausfahrt an dieser Anschlussstelle in Richtung Heilbronn voll gesperrt. Das ist von Sonntag, 26. Juli, um 22 Uhr bis ebenfalls Ende September der Fall. Die Umleitung U7 verläuft über die Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord.  

Die Baumaßnahmen kosten rund 3,7 Millionen Euro. Der Bund zahlt diese Sanierungsarbeiten. Die Bauarbeiter sind sechs Tage in der Woche vor Ort. 

Sanierung der A81 – Weitere Sperrungen in der Region Heilbronn

Auch auf der B293 ist aktuell Geduld gefragt. Noch bis Ende Juli ist die Bundesstraße zwischen Leingarten Mitte und dem Industriegebiet in Heilbronn-Böckingen gesperrt. Weil zahlreiche Autofahrer dort Schleichwege nutzen, musste die Polizei eingreifen.

Autofahrer, die von der B27 in Richtung Heilbronn-Neckargartach auf der Karl-Wüst-Straße unterwegs sind, müssen sich ab dem 1. August auf eine Sperrung einstellen.

Trotz der Coronakrise haben viele geplant, in den Sommerferien zu verreisen. Auch das sorgt für volle Autobahnen. Der ADAC verrät, wo Baustellen den Ferienstart vermiesen

Rubriklistenbild: © Pixabay/RettungsgasseJETZTde

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema