Der Sachschaden liegt bei 50.000 Euro

Autobahn zeitweise gesperrt: Ein Reifen platzt - 17 Fahrzeuge beschädigt!

A81: Reifen platzt, 17 Fahrzeuge beschädigt - Autobahn wird gesperrt
+
Ein geplatzter Reifen beschädigte gleich 17 Fahrzeuge auf der A81.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen

Die A81 musste teilweise gesperrt werden, weil ein geplatzter Reifen  gleich 17 Fahrzeuge beschädigte.

○ Auf der A81 bei Großrinderfeld platzt einem Lkw der Reifen.
○ Die Reifenteile verteilen sich über die gesamte Fahrbahn und beschädigen 17 Fahrzeuge.
○ Die Polizei muss die Fahrbahn für mehrere Stunden halbseitig sperren.

Ein Schlag, Schlingern, das Auto gerät außer Kontrolle: gerade auf der Autobahn ist ein geplatzter Reifen für jeden Autofahrer der absolute Horror. Doch auf der A81 bei Großrinderfeld war nicht nur der Lkwfahrer mit dem geplatzten Reifen von der Panne betroffen.

Insgesamt 17 Fahrzeuge wurden am Mittwochnachmittag auf der A81 beschädigt, als bei einem Lkw der Reifen platzte. Der Lkw war gegen 16.45 Uhr auf der A81 in Richtung Würzburg unterwegs, als plötzlich der Reifen platzte. 

A81: Geplatzter Reifen beschädigt gleich 16 weitere Fahrzeuge

Der geplatzte Reifen verteilte sich über die ganze Fahrbahn, so dass gleich 13 Autos und drei weitere Lkw über die Reifenreste fuhren. Dadurch wurden die16 Fahrzeuge teilweise schwer beschädigt. Bei einem Lkw riss sogar der Tank auf. Kraftstoff lief deshalb sogar in den Grünstreifen neben der Fahrbahn.

Verletzte gab es bei dem Unfall zum Glück keine, doch der entstandene Sachschaden wird sich etwa auf 50.000 Euro belaufen.

A81 halbseitig gesperrt nachdem ein Reifen platzt

Von 18.40 bis 23 Uhr mussten die Fahrzeuge geborgen und die Fahrbahn gesäubert werden. Deshalb war die A81 in dieser Zeit halbseitig gesperrt.

Ebenfalls auf der A81 gab es lange Aufräumarbeiten nach einem schweren Unfall. Für ein regelrechtes Trümmerfeld sorgten Autoteile zwischen Heilbronn und Stuttgart. Ein Sturm sorgte auf der A6 für eine Vollsperrung in Richtung Mannheim. Es entstand ein Stau von mehr als 20 Kilometern Länge. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema