Seit Mittwoch, 25. September

A6-Sperrung: Anschlussstelle Bad Rappenau mehrere Tage dicht - Stau in Heilbronn-Biberach

+
Bis einschließlich Samstag, 28. September kommt es zu einem hohen Verkehrsaufkommen. 
  • schließen

Seit 25. September können Autofahrer für mehrere Tage nicht mehr direkt bei Bad Rappenau die Autobahn verlassen. Es kommt zu langen Staus in und um Heilbronn-Biberach.

+++ Update 26. September +++ Stau in und um Biberach-Heilbronn 

Die Sanierungsarbeiten an der A6-Anschlussstelle Bad Rappenau dauern bis einschließlich Samstag, 28. September, an. Dadurch kommt es zu Verkehrseinschränkungen in und um Biberach-Heilbronn. In den nächsten Tagen sollten die Autofahrer mehr Zeit für den Arbeitsweg einplanen. 

A6: Ab Montag 30. September müssen sich die Autofahrer auf große Umleitungsstrecken und viel Verkehr gefasst machen 

In den letzten Wochen gibt es viele Sperrungen und Umleitungen in und um Heilbronn. So wird von Freitag, 29. November, 6 Uhr bis Samstag, den 30. November, 7 Uhr die Karl-Wüst-Brücke wird für eine Fahrbahnsanierung teilweise gesperrt.

+++ Ursprungsartikel vom 25. September +++ 

Wegen dringenden Sanierungsarbeiten ist die A6-Anschlussstelle Bad Rappenau in Fahrtrichtung Nürnberg von Mittwoch, 25. September, 9 Uhr, bis einschließlich Samstag, 28. September, 22 Uhr, komplett gesperrt.

Damit kommen auf Verkehrsteilnehmer in diesem Zeitraum Verzögerungen zu. Sie werden gebeten, ersatzweise die Anschlussstellen Sinsheim-Steinsfurt oder Heilbronn/Untereisesheim zu nutzen. Zugleich ist damit mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen rund um die Autobahn zu rechnen.

Auch interessant

Autofahrer aufgepasst: Ortsdurchfahrt von Bad Wimpfen wird gesperrt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare