Unfall auf der A6

Unfall auf der A6 bei Sinsheim: Vollsperrung – Rettungshubschrauber im Einsatz

  • Isabel Ruf
    vonIsabel Ruf
    schließen

Nach einem Unfall auf der A6 bei Sinsheim ist die Autobahn in Fahrtrichtung Mannheim voll gesperrt. Ein Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn.

  • Auf der A6 bei Sinsheim hat es am Donnerstagmittag gekracht.
  • An einem Stauende ist ein Lkw auf einen anderen aufgefahren – eine Person wurde verletzt. 
  • Die A6 ist wegen der Unfallaufnahme gesperrt, der Verkehr staut sich. 

A6 bei Sinsheim: Unfall am Stauende – Autobahn voll gesperrt

Nach einem Auffahrunfall auf der A6 bei Sinsheim ist die Autobahn am Donnerstagmittag voll gesperrt. Gegen 12 Uhr kam es von Heilbronn in Fahrtrichtung Mannheim zu einem Auffahrunfall zweier Lkw an einem Stauende

Ersten unbestätigten Informationen zufolge ist bei dem Unfall auf der A6 bei Sinsheim eine Person verletzt worden. Dabei soll es sich um den Fahrer des auffahrenden Sattelzugs handeln. 

Unfall auf der A6 bei Sinsheim: Rettungshubschrauber im Einsatz – A6 gesperrt

Ein Großaufgebot an Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ist vor Ort. Auch ein Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn.

Nach einem Unfall auf der A6 bei Sinsheim ist die Autobahn gesperrt.

Das große Problem: Autofahrer hinter der Unfallstelle bildeten nur schlecht eine Rettungsgasse. Die Einsatzkräfte gelangten deswegen nur mühsam zum Ort des Geschehens.

Aktuell ist die A6 bei Sinsheim wegen der Unfallaufnahme gesperrt. Der Verkehr staut sich auf vier Kilometern Länge (Stand 13 Uhr).

Weitere Informationen folgen in Kürze. 

Immer wieder Unfälle auf der A6

Erst vor wenigen Tagen ist bei einem weiteren Unfall auf der A6 bei Neuenstein in Fahrtrichtung Heilbronn ein Auto von der Fahrbahn abgekommen. Mehrere Personen wurden verletzt, darunter auch Kinder. 

Ein tödliches Ende nahm ein Unfall auf der A6 bei Crailsheim Anfang August. Ein Autofahrer bemerkte das Stauende zu spät und geriet ins Schleudern. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. 

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema