Bei Sinsheim

Planenschlitzer richten Mega-Schaden auf Parkplatz an A6 an

+
Symbolbild.
  • schließen

Die sogenannten Planenschlitzer hatten es auf der A6 auf die Ladung von Lkw abgesehen. Doch nicht nur das dürfte einen enormen Schaden verursacht haben.

Sogenannte Planenschlitzer haben am Wochenende auf einem Rastplatz auf der A6 ihr Unwesen getrieben. Sie ritzten die Planen von mehr als 100 (!) Lkw auf - und verursachten wohl einen Mega-Schaden.

Die Planenschlitzer hatten es auf dem A6-Rastplatz bei Sinsheim offenbar auf die Ladung der Lkw abgesehen. Sie suchten auf Anhängern und Sattelaufliegern nach Diebesgut, wie die Polizei mitteilte. Gestohlen wurden unter anderem hochwertige Kettensägen und Wickelspulen.

A6: Schaden durch Planenschlitzer dürfte beträchtlich sein

Die Ermittlungen dauern an. Zeugenaussagen hätten bislang keine konkreten Hinweise geliefert, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Wann genau die Diebe an den meist bereits am Freitagabend auf dem Rastplatz Kraichgau-Süd abgestellten Lastwagen zugeschlagen haben, ist bislang offen.

Auch der gesamte Umfang des Diebesguts und die Höhe des verursachten Schadens müssen laut Polizei noch ermittelt werden. Das könne allerdings noch einige Wochen dauern: "Viele Fahrer wissen selbst nicht, was sie geladen haben", sagte der Polizeisprecher.

Auch interessant

A6: An diesen Tagen wird die Autobahn wieder voll gesperrt

Schlimme A6-Unfälle: Warum kracht es so oft am Bauernwald?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare