Leichtsinnige Aktion

Polizei sammelt Fußgänger auf A6 ein - Grund dafür macht sprachlos

+
(Symbolbild)
  • schließen

Der 46-Jährige war nachts zu Fuß auf der A6 unterwegs...

Das ist kaum zu glauben - und gefährlich noch dazu! Offenbar weil sein Fahrzeug keinen Sprit mehr hatte, stellte es ein 46-Jähriger am Montagabend etwa 1.000 Meter vor der Autobahnanschlussstelle Öhringen, halb auf dem schmalen Seitenstreifen und halb auf dem rechten Fahrstreifen der A6 ab. Anschließend lief er gegen 22.40 Uhr zu Fuß in Richtung Autobahnausfahrt.

Mann zu Fuß auf A6 unterwegs - Fahrzeug ohne Sprit

Eine herannahende Streifenwagenbesatzung der Polizei konnte den dunkel gekleideten Mann aufnehmen und in Sicherheit bringen. Da der mutmaßliche Fahrer des Pannenfahrzeugs stark nach Alkohol roch, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Knapp über 1,1 Promille lautete das Ergebnis. 

Da es nicht das erste Mal war, dass der Angetroffene betrunken Auto fuhr, hatte er bereits keine Fahrerlaubnis mehr. Zudem war das Auto nicht zugelassen. Die Kennzeichen waren bereits entstempelt, die letzte Hauptuntersuchung des Audis lag bereits fast zehn Jahre zurück.

Auch interessant

Zusammenstoß: Radfahrer über Motorhaube geschleudert

Zeugen gesucht: Mann bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt - wer kennt dieses Auto?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare