20 Kilometer Stau 

Chaos auf A6: Vollsperrung in Richtung Mannheim dauert an 

+
  • schließen

Verkehrschaos auf der A6 dauert an. In Richtung Mannheim ist die Autobahn voll gesperrt. Es hat sich ein 20 Kilometer langer Stau gebildet. 

  • Sturm sorgt für Mega-Chaos auf der A6. 
  • Provisorisches Brückengeländer stürzt durch starke Sturmböen auf die A6 bei Sinsheim.
  • Die A6 in Fahrtrichtung Mannheim ist voll gesperrt.
  • Die Umleitungsstraßen sind überlastet. 

A6: Sturm bringt Verkehr zum Erliegen

Heute Morgen gegen 10.30 Uhr stürzte ein provisorisches Brückengeländer durch starke Sturmböen auf A6 bei Sinsheim. Auch weitere Brückenteile drohen auf die Autobahn zu fallen. Aufgrund dessen musste die A6 in beide Richtungen teils voll gesperrt werden. Ein Verkehrskollaps war die Folge! 

Nach dem Sturz wurden die Einsatzkräfte der Polizei und der Autobahnmeisterei umgehend alarmiert. Die A6 ist seither in Fahrtrichtung Mannheim komplett gesperrt. Die Autobahn bleibt voraussichtlich bis etwa 16.30 Uhr gesperrt, wie die Heilbronner Polizei auf Nachfrage von echo24.de mitteilte. Autobahnmeisterei und die Polizei versuchen die Brückengegenstände weiter zu sichern und ein weiteres Abstürzen aufgrund des immer stärker werdenden Sturmes zu verhindern. Aufgrund der Sperrung kommt es auf der A6 zu einem über 20 Kilometer langem Stau. Tausende Autofahrer stehen im Stillstand. Auch auf allen Umleitungsstrecken ist der Verkehr am Kollabieren

A6: Stau und Unfall Hotspot 

Erst heute Morgen sorgte ein Unfall auf der A6 für einen langen Stau. 

Auf der A6 bei Sinsheim scheint es oft zu krachen. Am Mittwoch kam es auf der A6-Auffahrt bei Sinsheim-Süd zu einem Unfall und einem Folgeunfall. Deswegen bildete sich ein rund zwölf Kilometer langer Stau.  

Bei einem Unfall auf der A6 waren ein Sattelzug und zwei Autos beteiligt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare