Rettungshubschrauber im Einsatz

Nach schwerem Unfall auf A6: Mann verstirbt im Krankenhaus 

+
Ein Unfall auf der A6: Ein Mann wird im Auto eingeklemmt und dabei schwer verletzt. 
  • schließen

Nach einem Unfall auf der A6 wird ein schwerverletzter Mann in ein Krankenhaus geflogen. Am nächsten Tag erliegt der 68-Jährige seinen Verletzungen.  

+++ Update 20. September +++ Nach Unfall auf A6: Mann kommt in Spezialklinik 

Ein 68-Jähriger fuhr am Mittwochnachmittag auf der Autobahn mit seinem Ford Focus auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Weinsberger Kreuz. Er übersah offensichtlich das Ende eines Staus und fuhr fast ungebremst in das Heck eines Lkw-Anhängers. 

Der 68-jährige Autofahrer wird nach dem Aufprall in seinem Wagen eingeklemmt und dabei schwer verletzt. Daraufhin bringt ihn ein Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik. 

Wie die Polizei berichtet, ist der 68-jährige Ford-Focus-Fahrer am Donnerstagabend seinen Verletzungen erlegen. 

+++ Update 19. September +++ Unfall A6: Rettungskräfte kämpfen um Leben des Verletzen - Gaffer filmen 

Es ist einfach unglaublich wie hemmungslos Gaffer einmal mehr bei einem Unfall auf der A6 zwischen Sinsheim und Bad Rappenau vorgegangen sind. Ein 68-Jähriger war zuvor nahezu ungebremst auf einen am Stauende stehenden Lkw aufgefahren.

Während die Einsatzkräfte der Feuerwehr mithilfe eines hydraulischen Rettungsgeräts den lebensgefährlich verletzten Ford-Focus-Fahrer aus dem Unfallwrack befreiten und Rettungskräfte um das Leben des Mannes kämpften, filmten im Stau stehende, sensationslustige Gaffer das Geschehen an der Unfallstelle. 

Die aufmerksamen Polizisten vor Ort stoppten die dreisten Gaffer, stellten sie zur Rede und forderten sie auf, die Aufnahmen sofort zu löschen. Die Gaffer erwartet nun eine Anzeige.

Immer wieder kommt es zu Gaffer-Vorfällen, wie auch schon mal auf der A6 bei Sinsheim.

Statt zu gaffen und zu filmen, sollten man lieber eine Rettungsgasse bilden, denn die kann Leben retten. Wir zeigen euch wie es geht.

Ursprungsmeldung vom 18. September, A6: Mann fährt fast ungebremst in Stauende - schwer verletzt

Auf der A6 kam es am Mittwochnachmittag in Richtung Heilbronn zu einem Unfall zwischen Sinsheim-Steinsfurt und Bad Rappenau. Nach bisherigen Erkenntnissen ist ein 68-jähriger Ford-Fahrer nahezu ungebremst auf das Heck eines am Stauende stehenden Lkw gefahren. 

Der aus Bruchsal stammende Fahrer wurde dabei in seinem Auto eingeklemmt. Er musste mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die A6 war bis 19 Uhr voll gesperrt. 

Mehr Polizei-News

Zwei Frauen waren auf Diebeszug. Ihre Beute: Über 100 Goldringe! Die Polizei sucht nun Zeugen.

In Heilbronn ist ein Mann aus dem Fenster auf eine Mülltonne gefallen. Aber: Dann reagiert er unfassbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare