Attacke in Bad Friedrichshall: Immer neue grausame Details

14-Jährige misshandelt: "Ungewöhnliche Brutalität"

+
Symbolbild.
  • schließen

Mindestens eine der Angreiferinnen soll die Tat mit ihrem Handy gefilmt haben.

Sie haben sie geschlagen, getreten und sogar eine Zigarette auf ihrer Haut ausgedrückt - die Misshandlung einer 14-Jährigen durch Mädchen ähnlichen Alters in Bad Friedrichshall zeugt von extremer Gewalt. Jetzt kommen immer mehr grausame Details ans Licht: Offenbar hat mindestens eine der Angreiferinnen die Tat mit ihrem Handy gefilmt, die Staatsanwaltschaft hat nach Informationen der "Heilbronner Stimme" Videomaterial gesichert.

"Es ist ein sehr ungewöhnlicher Fall mit ungewöhnlicher Brutalität", sagt eine Polizeisprecherin auf Anfrage von echo24.de. Dabei soll der ganze Auslöser ein falsch verstandenes Lachen gewesen sein.

Die Polizei ermittelt nun gegen sechs Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren. Darunter auch zwei Freundinnen, mit denen das Opfer unterwegs gewesen war und die "unter Druck" wohl ebenfalls zugeschlagen hatten.

Mit massiven Drohungen hatte die Gruppe das Opfer zuvor in den nahegelegenen Kocherwald gebracht. Die 14-Jährige hatte wohl noch versucht mit Entschuldigungen und Herausgabe ihrer Wertsachen die anderen Mädchen zu besänftigen.

Doch die Angreiferinnen blieben von "einer E-Zigarette und ein paar Cent" unbeeindruckt - traten und schlugen auf sie ein, prügelten mit einem Stock und drückten eine Zigarette auf ihr aus.

Erst nach einer Weile ließen die Tatverdächtigen von der 14-Jährigen ab und verschwanden. Mit Hilfe eines Passanten konnten zunächst die Eltern verständigt werden. Nach einer Erstversorgung in der Klinik durfte das Mädchen wieder nach Hause.

Die Polizei konnte mit Hilfe einer Zeugenaussage wenig später alle sechs Tatverdächtigen ermitteln. Ein Teil von ihnen legte bereits umfassende Geständnisse ab. Zudem wurde diverses Beweismaterial bei Wohnungsdurchsuchungen gefunden.

Trotzdem schweigt die mutmaßliche 14-jährige Haupttäterin, die bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist, bislang zu den Vorwürfen. Sie und ein weiteres Mädchen wurden nach einem Haftbefehl des Ermittlungsrichters am Heilbronner Amtsgericht in eine Jugendvollzugsanstalt gebracht.

Mehr zum Thema:

Misshandlung von 14-Jähriger: Täterinnen schweigen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare