Polizei im Dauereinsatz

Erster Schneefall sorgt für 50 Unfälle am Morgen

+
Symbolbild.
  • schließen

Die meisten Crashs passieren zwischen 5.50 und 7.15 Uhr. Schwer verletzt wird zum Glück niemand.

Kaum ist der Schnee da, knallt's leider auch wieder auf den Straßen: Allein 50 Unfälle wurden dem Polizeipräsidium Heilbronn am Donnerstagmorgen nach Beginn des ersten Schneefalls dieses Winters gemeldet. Von 5.50 Uhr bis 7.15 Uhr gingen rund 30 Anrufe wegen Crashs ein, die sich nahezu alle im Stadt- und Landkreis Heilbronn ereigneten. Anschließend wurden bis etwa 10 Uhr neben weiteren Unfällen im Unterland und in Hohenlohe auch Unfälle aus dem Neckar-Odenwald-Kreis sowie dem Main-Tauberkreis gemeldet.

Insgesamt waren es am Ende über 50 Unfälle. Bei zwei Crashs in Heilbronn und Wüstenrot wurde jeweils eine Fahrerin mittelschwer verletzt. Ein Fahrer erlitt bei einem Unfall in Gundelsheim leichte Verletzungen. Das Polizeipräsidium rät dringend, Winterreifen aufzuziehen. Es wurde wieder deutlich, dass auch mit Winterreifen die Glätte im Schneematsch, unter dem sich durchaus eine Eisschicht befinden kann, nicht unterschätzt werden darf.

Mehr zum Thema:

Ins Schleudern geraten: Drei Schwerverletzte bei Glätteunfall

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare