In Handschellen abgeführt

19-Jähriger rennt betrunken mit Kopf gegen Rettungswagen

+
Symbolbild.
  • schließen

In Bad Friedrichshall ist ein Teenager hochagressiv. Für die Polizei ist er kein Unbekannter.

Was ist denn in den gefahren? Weil ein 19-Jähriger stark alkoholisiert war und in der Heilbronner Straße in Bad Friedrichshall hochaggressiv Passanten belästigte, wurde von diesen zunächst der Rettungsdienst alarmiert. Aufgrund der Alkoholisierung sollte der Teenager mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden, was er verweigerte. Er beleidigte die Rettungsassistenten und war so aggressiv, dass diese die Polizei zur Unterstützung riefen.

Aber: Auch mit der Polizei kooperierte der junge Mann nicht. Er rannte mit dem Kopf gegen die Wand des Rettungswagens und trat um sich. Dabei wurde ein Gerät beschädigt. Am Ende musste er mit Handschellen versehen ins Krankenhaus gefahren und dort an einem Bett fixiert werden, bis er seinen Rausch ausgeschlafen hatte. Der 19-Jährige ist seit Jahren insbesondere wegen Gewaltdelikten polizeibekannt.

Auch interressant

In Möckmühl: Promille-Teenie schlägt und tritt auf Polizisten ein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare