Fashion Week

Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen

+
Veronica Ferres kam in Berlin zur Show des Labels Marc Cain. Foto: Jens Kalaene

Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.

Berlin (dpa) - Die Schauspielerin Veronica Ferres will mehr über Influencer erfahren. "Ich kenne ein paar Namen und ich habe mich entschlossen, denen auch mal zu folgen", sagte sie am Dienstagabend bei der Berliner Fashion Week.

Die Bezeichnung Influencer - Englisch für "beeinflussen" - steht für Leute, die im Internet Produkte präsentieren und vermarkten. Und deren Auftritte viele Menschen auf Plattformen wie Instagram oder Facebook verfolgen.

Auch Ferres präsentiert sich und ihr Leben auf verschiedenen Social-Media-Kanälen. Dennoch gibt es für sie Grenzen bei dem, was sie zeigt. Das betreffe alles, was zur Privatsphäre gehöre, erklärte die 52-Jährige. "Ob das mit Nacktheit zu tun hat oder mit Dingen, die in einen gewissen Intimbereich gehören."

Veronica Ferres auf Instagram

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.