Skandal vor laufender Kamera

Fieser Zoff in Spaniens Königshaus: Königin Letitzia und Sofia streiten sich in der Kirche

+
Die beiden Frauen wurden sicherheitshalber möglichst weit entfernt voneinander postiert: Letizia (li.), Sofia (re.) und ihre Familie am Ostermontag

In Spaniens Königshaus brodelt es schon länger. Jetzt sind die Königin und ihre Schwiegermutter aneinander geraten, und das vor laufender Kamera! 

Kein Halleluja in der Kathedrale Santa Maria in Palma de Mallorca: Beim Oster-Gottesdienst gerieten Spaniens Königin Letizia und ihre Vorgängerin und Schwiegermutter Sofia aneinander. Das Video, das auf Youtube zu finden ist, dauert nur wenige Sekunden und verbreitet sich dennoch wie ein Lauffeuer im Netz. Die angespannte Stimmung zwischen Königin Letizia und Sofia ist deutlich zu spüren. 

Königin Letizia vs Königin Sofia

Der königliche Eklat: das Video zeigt, dass es fast ein Handgemenge zwischen Letizia (45) und ihrer Schwiegermutter, Königin Sofia (79) gab.  Nach dem Gottesdienst will sich Sofia mit den Enkeltöchtern Leonor (12) und Sofia (10) fotografieren lassen. Doch die Altkönigin hat ihre Rechnung ohne Letizia gemacht. Zuerst geht sie vor ihren Töchtern und ihrer Schwiegermutter auf und ab, drängt sich zwischen die Kameras, schließlich werden sogar Hände weggeschlagen. König Felipe geht dazwischen, um den Streit zu schlichten.

Rückendeckung für Königin Sofia

Marie-Chantal von Griechenland, Ehefrau des griechischen Thronfolgers Paul von Griechenland und Cousin von Felipe, postete vermutlich in Bezug auf Letizia: „Keine Großmutter verdient diese Art der Behandlung! Wow, sie hat ihr wahres Gesicht gezeigt." Anschließend postete sie ein Foto ihrer Familie und schrieb: „Glückliche Großeltern! Das ist es, worum es in einer Familie geht“. Ein Internet-User kommentierte das Video mit den Worten: "Alle Staffeln von ,Game of Thrones' in 15 Sekunden" ...

lom

Lesen Sie hierzu auch: Spanischer König hat 30 Jahre auf Besuch der Queen gewartet

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.