„Das ist das Schönste ...“ 

So sehen wir Helene Fischer selten: Auf einmal verliert sie die Fassung  

+
Helene Fischer bei einem Auftritt 

Bei russischem Zupfkuchen in einem lauschigen Gutshof in Dagobertshausen verliert Helene Fischer auf einmal die Fassung. Aber das ist noch nicht alles.

Dagobertshausen - Wenn Gregor Meyles (39) mit seinem alten VW-Bus ankommt und für seine Vox-Sendung „Meylensteine“ dreht, wissen die Stars: Jetzt wird‘s privat. Am Dienstag (12. Juni 2018) war Helene Fischer (33) dran. Mit dem Moderator plauderte die Schlagerqueen in ungewohnt lässigem Outfit in einem Gutshof bei Dagobertshausen über die Anfänge ihrer Karriere, eingeblendet wurden selten gesehene Bilder aus früheren Zeiten ihrer Karriere. Nicht immer sei sie sich sicher gewesen, ob Schlager wirklich der richtige Weg für sie sei. Sie wollte in „keiner Schublade gefangen sein, sondern einfach eine Entertainerin sein", sagte Fischer in der Sendung.

Helene Fischer am Beginn ihrer Karriere 

Auch über ihr Leben mit Schlagerstar Florian Silbereisen (35) gab sie Auskunft. „Wenn ich nach Hause komme, ist alles wie immer. Ich mache die Tür zu und bin dann eine ganz normale Person.“ 

Wie alles begann: Helene Fischer und Florian Silbereisen

Richtig emotional wurde es gegen Ende der Sendung: Als Meyle den Song „Ein kleines Glück“ interpretierte, ließ Fischer ihren Tränen freien Lauf. „Das ist das Schönste, was ich je gehört habe“, lobte die Schlagerqueen sichtlich aufgewühlt. 

Helene Fischer tief bewegt 

Wenig später war die Sängerin gab die Sängerin weitere private Einblicke. In einem Interview sprach Helene Fischer unter anderem über einsame Momente nach ihren Konzerten.

Immer wieder gerät die 33-jährige Sängerin in die Schlagzeilen. Auf einem Foto von Florian Silbereisen hatte sich Helene gut versteckt. Schauen Sie sich das Foto hier an. Weniger romantisch sind Nacktfotos von Helene Fischer, die im Netz kursieren.

Wollten Sie schon immer mal wissen, was Schlagersängerin Andrea Berg eigentlich von Helene Fischer hält? In einem Interview hat sie es verraten.

Auch interessant: 

Video: Helene Fischer postet nicht selbst auf ihren Social-Media-Kanälen

es

 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.