Er wurde 74 Jahre alt

Einer der Größten im französischen Showbusiness ist tot: Johnny Hallyday

+
Johnny Hallyday ist gestorben.

Der französische Sänger und Schauspieler Johnny Hallyday ist tot. Der 74-jährige starb in der Nacht an den Folgen einer Krebserkrankung.

Das berichtete die Agentur AFP unter Berufung auf eine Mitteilung seiner Frau Laeticia. Hallyday, dessen bürgerlicher Name Jean-Philippe Smet lautet, hatte seine musikalische Laufbahn in den frühen 60er-Jahren mit Schlagern begonnen, ehe er auf Rockmusik umsattelte. Er galt bis zuletzt als einer der größten Stars im französischen Showbusiness.

Auf der offiziellen Facebook-Seite von Johnny Hallyday gibt es bislang keinen Post zum Tod des Sängers (Stand: Mittwoch, 6.50 Uhr).  

Video: Johnny Hallyday singt „Que Je t‘aime“

dpa/sah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.