Das hätte man nicht gedacht

Überraschende Aussage: Dieser Gangster-Rapper ist eigentlich Feminist

+
Die Sexismus-Debatte beherrscht nicht nur die Medien.

Das ist mal eine überraschende Aussage! Der deutsche Rapper Kool Savas betrachtet sich trotz zum Teil derber Songtexte als Feminist.

Berlin - "Ich bin bestimmt nicht als Frauenfeind groß geworden", sagte der 43-Jährige der Welt am Sonntag. "Ich bin eigentlich ein Feminist." Seine Mutter sei zudem eine "Hardcore-Feministin", sagte der Künstler.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Zuckersüß! So sieht Bushidos Tochter aus

Ihm sei schon klar gewesen, dass er bei Songs wie "Lutsch meinen Schwanz" nur schwer erklären könne, "was daran witzig ist", sagte der Rapper der Zeitung. Seine Mutter habe das "unmöglich" gefunden. Er habe eben einen "spätpubertären Humor" gehabt und bereue das nicht. Trotzdem gebe es heute Lieder, die er "nicht mehr live performen würde", sagte Kool Savas.

Lesen Sie zudem auch: Wegen Witz! Dicke Luft zwischen Farid Bang und taff-Moderator Thore Schölermann

afp

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare