Karriere des Schlagersängers nun beendet?

Wendlers wirrer Corona-Wahn: So reagiert die Netzgemeinde auf den Skandal

  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen

Nach dem Werbe-Aus mit dem Lebensmittelhändler Kaufland in Neckarsulm zeigen sich nun auch die Promis und Internet User entsetzt über Michael Wendlers Theorien.

Noch vor Kurzem stand Michael Wendler vor allem für schmalzige Schlagersongs und fragwürdige Liebschaften. Nun macht der 48-Jährige eher den Eindruck, aufgrund seiner Verschwörungsäußerungen rund um das Coronavirus, seiner Selbstentlassung aus der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) und seiner Flucht in die USA völlig die Bodenhaftung verloren zu haben.

Kein Wunder: Wer auf Instagram die Coronavirus-Pandemie als „angeblich“ bezeichnet und erklärt, alle TV-Sender - einschließlich RTL - seien politisch gesteuert und gleichgeschaltet, der ist natürlich gleich die dicken Werbedeals los. Lebensmittelhändler Kaufland aus Neckarsulm etwa hat in der vergangenen Woche ein gerade erst erschienenes Werbevideo mit Michael Wendler und seiner Ehefrau Laura Müller nach noch nicht einmal 24 Stunden wieder aus dem Netz genommen. Wendlers Manager Markus Krampe glaubt daher: Das war‘s mit der Karriere des „Egal“-Sängers.

Nach Werbe-Aus mit Kaufland in Neckarsulm: Ballermann-Star über Wendler sprachlos

Und auch die Promi-Kollegen wundern sich sehr, was in Michael Wendler gefahren ist. Dieter Bohlen etwa zeigt sich rund um Wendlers Äußerungen verwirrt, erklärt aber zu Wendlers Ausscheiden aus der „DSDS“-Jury - was, im Gegensatz zum Werbe-Aus bei Kaufland in Neckarsulm ein freiwilliger Schritt des 48-Jährigen war: „Die größten Probleme erledigen sich oft von selber. Ihr wolltet doch sowieso, dass er abhaut.“

Etwas weniger polemisch hat Schlager-Kollege Mickie Krause auf Wendlers Verschwörungstheorien reagiert, wie Der Westen berichtet. Der Ballermann-Star erklärt: „Ich muss ganz ehrlich sagen: Ich war wirklich sprachlos.“ Nach Krauses Meinung sei das Coronavirus sehr wohl real existent und ein ernstzunehmendes Thema. Wer das Coronavirus leugne, habe den Respekt vor Menschen verloren, die durch Corona ihr Leben verloren hätten.

Coronavirus-Leugnung: „Schäm dich, Michael Wendler“

Ähnlich wie Mickie Krause sieht es auch Bushido. Wie Bild.de (Artikel hinter Bezahlschranke) berichtet, erklärte der Rapper in Richtung des Schlagersängers: „Reicht mit euch Aluhüten. Schäm dich, was du in der Öffentlichkeit von dir gibst, Michael Wendler.“ Moderator Olli Schulz reagiert hingegen etwas weniger offensiv zum Wendler-Wahnsinn, der ihn den Werbe-Deal mit Kaufland aus Neckarsulm gekostet hat, dafür mit einem etwas witzigeren Touch. In Richtung von Michael Wendlers Ehefrau Laura Müller schreibt er: „Melde dich, wenn du Hilfe brauchst.“ Doch damit könnte es noch etwas dauern. Immerhin hat sich das Model noch gar nicht zu den Äußerungen ihres Mannes geäußert, sich möglicherweise noch gar nicht damit auseinandergesetzt.

Aber auch Otto-Normal-User im Netzt ist von Wendlers Äußerungen rund um das Thema Coronavirus entsetzt. Wie T-Online berichtet, heißt es in einem Instagram-Post: „Wie kann man nur so verstrahlt sein?!“ Für diese Bemerkung gab‘s innerhalb kürzester jede Menge Likes. Ernste Worte gab es von einem 18-Jährigen User: „Ich hatte selbst Covid-19 und das war meine schlimmste Erfahrung, die ich je gehabt habe. Ich bin 18, sportlich und ein gesunder Mensch, aber trotzdem hat es mich richtig hart erwischt.“

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren