„Unser kleiner Carl Jonas“

Nach Jens Büchners Tod: Tochter Jenny verrät emotionales Detail über sein Enkelkind

+
Jens Büchner verstarb am 17. November. 

Mitte November verstarb Jens Büchner mit 49 Jahren. Kurz vor seinem Tod kam sein Enkelkind Carl auf die Welt, das er nicht mehr kennenlernte. Doch die beiden haben eine besondere Verbindung. 

Magdeburg - Fünf Wochen sind seit dem Tod von Schlagersänger und Café-Inhaber Jens Büchner vergangen, der einst durch die Vox-Sendung "Goodbye Deutschland" bekannt geworden ist. Besonders traurig: Nur zehn Tage vor seinem Tod kam sein Enkelkind zur Welt, das er jedoch nicht mehr persönlich kennenlernen sollte. Seine Tochter Jenny postete daraufhin ein Bild von ihrem neugeborenen Sohn und rührte ihre Fans mit emotionalen Worten.

Der Name „Carl“ hat eine besondere Bedeutung

Das Bild zeigt den „kleinen Carl“ mit Mütze, weich gebettet und eingepackt in eine Decke. Der Name des Kleinen hat dabei eine besondere Bedeutung: „Mein Papa hat zum Glück noch mitbekommen, dass wir ihn Carl genannt haben, nach seinem Opa, den er über alles geliebt hat“, schreibt Jenny Büchner unter das Bild. Kennenlernen werden sich Jens und sein Enkel leider nicht mehr. „Aber ich werde ihm und seiner Schwester ganz viel von ihrem Opa erzählen“, fügt sie hinzu. Sie ist sich sicher: Ihre beiden Kinder werden später mal sehr stolz auf ihren Opa sein.

Bereits einen Tag nach dem Tod des Schlagersängers hatte Jenny Büchner ein Bild gepostet, das sie gemeinsam mit ihrem Vater zeigt. Darunter hatte sie geschrieben: „Ich werde dich immer lieben.. Papa“. Jens Büchner war am 17. November in einem Alter von 49 Jahren an Lungenkrebs gestorben. Seine Künstleragentur hatte auf Facebook mitgeteilt, dass er „nach kurzem, aber schwerem Kampf friedlich eingeschlafen" sei.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ich werde dich immer lieben.. Papa ♥

Ein Beitrag geteilt von Jenny Büchner (@buechner_jenny) am

Nach Jens Büchners Tod treten bei Witwe Danni wohl finanzielle Probleme auf. Marion Pfaff, eine Freundin des Verstorbenen, will jetzt helfen. Die letzten Tage von „Malle-Jens“ werden nun in einer Sondersendung auf Vox gezeigt, wie tz.de* berichtet. Erfahren Sie hier, wie Sie die Spezialausgabe von „Goodbye Deutschland!“ sehen können.

nz

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare